• Geburtssonntag
  • It’s blowing
  • Meer Angekommen
  • Das Leben auf den Wasseradern
  • Frau Doktor sieht die Welt in rosarot
  • Anker auf
Videos
  • Tourist
  • MayaLena Trickfilmkiste
 

I want to be lazy!

Crewgestressed

Nachdem das Thema mit der Stromversorgung und Umschaltung erfolgreich gelöst ist, widme ich meiner Prioritätenliste zu. Was ist zu tun, damit ich wieder segeln gehen kann. Ganz oben steht: Gesund bleiben! Hmm. Das klappt ja eigentlich ganz gut. Ich habe bisher keine Anzeichen von COVID19. Nen bisschen Sorgen hab ich mir ja nun schon gemacht. Nur gut zu wissen, dass ja alle meine Mitflieger auch einen Test machen mussten. Und das Personal des Fliegers? Ach komm Micha. Hör auf zu klugscheissern. Wird schon alles gut sein.

“Den Reißverschluss des Großsegel Lazybags musst Du erneuern. Der ist hinüber“, waren Stefans Worte. Nun. Ich hab auch schon versucht einen Segelmacher zu organisieren. Stefan hat den Lazybag nach bestem Gewissen mit Leinen eingewickelt. Der Segelmacher winkt ab. „Frühestens in einer Woche kann ich mir das anschauen kommen.“ Dann wickle ich den Lazybag mal wieder aus Stefans Leinen aus und schaue mit den Schlitten des Reißverschlusses an. Bewaffnet mit Silikonspray. Hmm. Jede Menge Sand. Ich schiebe den Slider zurück und vorwärts. Der schließt nicht. Der Reißverschluss geht immer wieder auf. Jede Menge Silikonspray hilft auch nicht. Schon hole ich den Hochdruckreiniger aus dem Keller um den Sand rauszubekommen. Dazu öffne ich den Reißverschluss bis zum Ende. Punktum halte ich den Slider in der Hand und sehe das Malheur. Der ist verbogen. Wo rohe Kräfte sinnlos walten. Mit der Spitzzange kann ich das Aluteil wieder in die gewünschte Form bringen. Reißverschluss wieder einfädeln. Läuft wie geschmiert. Das war jetzt einfach. Zu einfach.

Hätte ich doch den Erfolg als Anlass genommen um Kiten zu gehen. Statt dessen nehme ich mir das MARLIN iPad. An der oberen rechten Ecke fehlt ein Stück der Plastikschale, die es in der Deckenhalterung halten soll. Ist wohl mal runter gefallen. Der Apfel erscheint, iPad lebt und das Display ist defekt. Darf ich jetzt schlechte Laune bekommen? Oder muss ich mir sagen, dass ich ja dafür das Krankenhaus überlebt habe. Ja. Was denn nun Skipper? OK. Ich bekomme trotzdem schlechte Laune. Nachdem dann auch noch der Bordrechner nicht mehr angeht, der gestern noch einwandfrei lief, mache ich die Klappe vom Navigationstisch zu und beschließe Christiane zu besuchen. Dort bin ich heute eingeladen. Scheiß Elektronik.

Bei Christiane ist es entspannt. Sie hat ein Faible für Tiere. Waren es vier riesige Papageien? Ich habe ja enormen Respekt vor den Schnäbeln. Dazu kommen noch unzählige Hunde. Christianes überdachte Terrasse ist nicht von schlechten Eltern. Denn sie kann über ganz Curacao blicken. Das Haus liegt an einem hohen Hang. Seit 2006 ist sie schon hier. „Da kannten die in Deutschland Curacao ja noch gar nicht.“ Christiane erzählt gerne und viel mehr als ich. Aber das passt schon. Sie hat sich per Whats App Fernwartung, das ganze Jahr immer superlieb um mich gekümmert, als ich so allein, Löcher in die Decke des Patientenzimmers auf der Stefan Morsch Station geschaut habe. Wenn jemand hilfsbereit ist, dann ist es Christiane, die auch jeden auf der Insel kennt und fast alles weiß. So wie das auf Curacao eben ist.

Am Abend komme ich glücklich auf der MARLIN. Joelle, die gute Fee vom Segelmacher aus Grenada hat sich gemeldet. Sie schickt mir zwei neue Reißverschlussschlitten. Na. geht doch. Der Lazybag wird demnächst nur noch unter Skippers Aufsicht geschlossen. Wieder was dazugelernt. Wieder ne neue Regel. Ich bestelle heute keinen neuen Bordrechner. Der geht bestimmt morgen wieder von alleine. Und das iPad. Nun ja. Da muss ich mal jemanden mit einer Haftpflichtversicherung finden. Das wird schon. Wo gehobelt wird, fallen eben auch Späne.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Leben unter Segeln - Das etwas andere Konzept.
Sportlicher Segeltörn mitten durch die Karibische See
Endlich wieder Segelurlaub!

Die Angebote bei HandGegenKoje


JOIN THE CREW



  • 20:00:00
  • 11.08.2020
  • 12°04.3385’N, 068°50.5863’W
  • -°/ -kn
  • Curacao
  • British Virgin Islands
  • 31°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

August 2020
M T W T F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.