• Anker auf!
  • Zu Hause angekommen
  • Regatta
  • Vom Winde verweht - Folge 8
  • Sonnenschein und Wochenend
  • Landgang
Videos
  • Electric Lady
  • Dani live! Installation auf der ARDEA
 

Nightrider

Geschichten aus dem Südatlantik

So manchmal bin ich ja der totale Schisshase. Da liege ich in der Seekoje und mir gehen ständig irgendwelche Horror Szenarien durch den Kopf. Zum Beispiel, was passiert, wenn wir jetzt im richtigen Winkel auf einen Container rumpsen, der Motor explodiert oder in der Backskiste ein Feuer ausbricht. Und das alles mit echt realen Bildern im Kopf. Vielleicht sollte ich es mal mit einem Horror Roman versuchen, statt mit öde Segelliteratur. „Wer hat hier öde gesagt?“ Ich glaube zu Recht zu behaupten, dass unser Buch, Meer als ein Traum, aufgrund des Zusammenspiels meiner teils chaotischen Phantasien wie Weltumsegelung und den bodenständigen Charakterzügen von Nathalie eine absolut erfolgreiche Mischung geworden ist.

Die LADY plättet wieder die Wellen des Atlantiks und Johann schiebt fleißig mit, weil der Wind schlafen gegangen ist. Wenn ich rausschaue, was ich brav alle 15 Minuten mache (andere gehen einfach schlafen), sehe ich nix aus der totalen Finsternis. Aber zumindest sind wir fast den ganzen Tag gesegelt und Agustin hat es dann doch irgendwie erwischt. Verkühlt oder so. Ne Paracetamol und alles scheint wieder gut zu sein. Ne ganz neue Erfahrung (wir sind in Brasilien), die Motorheizung der LADY läuft immer mit, wenn der Motor läuft, so kalt ist es geworden. „22 Grad. Haha!“ Und es wird immer kälter. Aber irgendwie auch ganz schön. In Buenos Aires sind auch unter 20 Grad, wenn ich nicht lüge. Doch da ist ja ab Oktober Sommer! Also in drei Tagen. Na Gott sei Dank, dann ist ja alles in Butter. Schon gemerkt, dass ich einem im Tee habe grade? Nix da. Vollkommen nüchtern, vielleicht ist das das Problem. Wenn ich noch nen bisschen weiterschreibe ist meine Wache gleich rum und ich kann wieder wilde Träume in der Seekoje ausschmücken. Aber das mache ich nicht. Ich mach nen Eintrag ins Bordlogbuch, schau ob die Cola kalt ist und ob nicht doch mehr Wind als nur wild mit dem Mast zu wackeln. Bergfest. 180 Meilen to go! Dochen Bier?



  • 23:36:00
  • 28.09.2010
  • 25°14.0200'S, 046°18.7100'W
  • 244°/4,6kn ;Motor :-(
  • Atlantik, Brazil
  • Argentinien
  • 24°/1008hpa Overcast
  • 19°
  • 3-5kn/SE
  • 2m/Swell E

LOGBUCH ARCHIV

September 2010
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.