• Werft: 19. Ta…
  • Ein Tag volle…
  • Ein Tag volle…
  • dreistellig
  • Sonnenfinster…
  • 16 Meter unte…
Videos
  • Hombroich
  • Tourist
 

Vorbereitungen zum Schlag nach St. Helena

Anker auf

Durch die unglücklichen Umstände der ersten Nacht in Hout Baai war der Plan klar. Ankersuche. Denn die Ankerkette zu kappen ist eins, aber den Anker daran wollten wir natürlich wieder haben. Erst wollte ich das selber machen, aber nach reiflichen Überlegungen eangagiere ich dann doch lieber Terry, den ansässigen Schatztaucher. „My anchor is also a treasure, Terry.“

Die ganze Sache dauert mit Minensuchgerät, einem professionellen Metalldetektor nur etwa eine Stunde. Unser Bügel hat sich komplett vergraben in den Sand der Bucht, auch die Kette ist im Sand nicht zu sehen. Das hätte ich nie geschafft. Gute Entscheidung, aber leider auch nicht grade billig. Trotzdem immer noch billiger und vor allen Dingen weniger zeitaufwendig, als neue Kette und neuer Anker.

Der Tag vergeht wie im Fluge. Jeder der Crew hat seine festen Aufgaben. Wir bauen noch eine Salwasserdeckswaschpumpe zum komfortablen Bad im Cockpit, sowie zum Fischsäubern ein und einen Salwasserhahn in der Küche. Wasser sparen ist bei vier großen Menschen absolut angesagt. Zum Wassermacher hat es bis heute noch nicht gereicht. Meine Freundin Kirsten leiht uns ihr Auto und wir plündern den Supermarkt. Abends sitzen wir in dem absolut pittoresken Boot von Anna. Seemannsgarn wird gesponnen. Es fliesst viel Wein. Beim Segeln gibt es ja keinen Alkohol, also müssen wir vortrinken. Deshalb bin ich jetzt auch müde und höre auf zu schreiben.






  • 23:00
  • 18.03.2010
  • 34°03.01'S, 018°20.78'E
  • Hout Bay/South Africa
  • St. Helena
  • 17,5°/1010hpa
  • 14°
  • 0/SE
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

August 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.