• Große Veränderungen. MARLIN unter Canadischer Flagge
  • Wantenbruch
  • Albonigas statt Klostergeister
  • Leben an Bord
  • Henry ist nun auch ein Kiter
  • Entspannung
Videos
  • Bene übers Segeln auf der MARLIN. 78°N
  • First MARLIN Video
 

in the movies

in the movies

Wie immer kommt alles anders. Nachdem der muffelige Skipper am liebsten schon vor dem Fruehstueck den Anker aus dem Drecksschlamm gezogene haette, liegen wir nun immer noch hier.
Der schoenste Luxus fuer uns beim Leben unter Segeln ist nach wie vor, dass wir in aller Ruhe ohne Eile fruehstuecken koennen. Kannenweise Tee und den Tag planen, um dann doch wieder alles anders zu machen.
Bei der 4. Tasse Tee kommt der Franzose Roger um zu erzaehlen, dass gleich das malayische Pendant einer Tante Emma auf Raedern kommt. Ein Chinese mit Pickup gefuellt mit allem was das westliche Seglerherz begehrt. Gemuese, Fleisch, Butter, Kaese und Vollkorntoast. Denn Telaga liegt am Popo der Welt und zum naechsten Supermarkt geht es nur per Mietauto. Also doch das Dinghi ins Wasser.

Telaga Harbour Komplex ist eine ehemalige Filmkulisse, Leuchtturm, Schloesschen, verwinkelte Haeuser im Kolonialstil, alles erbaut fuer den Film >>Anna und der Koenig<<. Hiess der so? Mit Jody Foster, glauben wir. Spielte wohl in Thailand, aber dort durfte nicht gedreht werden, weil der Film unvorteilhaftes ueber den Koenig enthaelt, und die Monarchie ist den Thais heilig. Tritt niemals mit dem Fuss auf eine Muenze, das ist Majestaetsbeleidigung, denn sein Konterfei schmueckt schliesslich die Rueckseite.
Wo war ich? Ach ja, Filmkulisse. Mit bezahlt hat es der Oelkonzern Petronas, die aus dem Schloesschen eine Edeltankstelle gemacht haben. Sowas schickes hab ich selten gesehen. Natuerlich mit Shop, in dem man fast alles bekommt, steril verpackt und keimfrei angeboten, so kommt es einem zumindest vor, wenn man gerade von den thailaendischen Inseln kommt. Willkommen in Malaysia, man sieht wieder, wie viel Geld hier in den Edeltourimus gesteckt wird. Auf der anderen Seite des Hafenbeckens eine romantische Restaurantzeile a la Holland: Chinese, Italiener, Spanier, Russe, alles da. Auf der Rueckseite ein Bottleshop und ne Edelboutique.

Wir bleiben erst mal einen Tag hier, da es den billigsten Diesel auf Langkawi gibt. An der Edeltankstelle. Einziger Knackpunkt, man bekommt pro Tag hoechstens 75 Liter in Kanistern. Sonst muss man ans Dock, und 10 Cent mehr pro Liter zahlen. Und wir sind geizig. ;-)
Gestrandet also. Wenn wir Glueck haben, wird das Wetter schoen, denn keine halbe Stunde Fussmarsch entfernt liegt der Eingang zur Cable Car, die auf den hoechsten Berg von Langkawi fuehrt.



  • 21:00
  • 21.10.2005
  • 06°21.83'N, 099°40.78E
  • Telaga/Langkawi/Malaysia
  • -
  • 30°C
  • 2-3 NW
  • 0,5

LOGBUCH ARCHIV

October 2005
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.