• Entspannung
  • Ausflug über…
  • Tropical Stor…
  • Lektuere
  • Easy
  • Das mein Knie
Videos
  • Bene übers …
  • Huhibu ist v…
 


Anker auf

21:17 Auch wenn unsere Freunde von der Petit Prince gestern eingetroffen sind und es noch viele andere Gruende zum Bleiben gaebe, wir haben Hummeln im Hintern und machen uns mittags mit der aufkommenden Seebrise aus dem Staub. Noch schnell Wasser gebunkert und die letzten Kleinigkeiten besorgt und ab geht es. Nicht zu vergessen die News ueber das Krokodil. Das arme Tier ist ueber Nacht um zwei Meter geschrumpft, fast ein Babykrokodil ist es geworden mit mit nur einem Meter Laenge. Das wiederum kann natuerlich auch daran liegen, dass die Befragte heute weiblich war. ;-) Wie auch immer, das Tier wurde nicht gefangen und in irgendeinem zoologischen Garten untergebracht, sondern hat von ganz alleine das Weite gesucht, um woanders Aufruhr zu erzeugen. Man ist beruhigt. Ein Krokodil in Kupang, fast so schlimm wie ein Loewe im englischen Garten.

So, vielleicht folgt es uns ja auf unserem Weg nach Norden zur Inselkette von Alor, Flores, Sumbawa, Komodo, Lombok und Bali. Der erste Schlag sind rund 120 Seemeilen und wenn wir den Cruisingguides Glauben schenken und richtig gerechnet haben, soll die Stroemung zwischen den Inseln morgen Nachmittag mit uns sein. Bis zu 9 Knoten Stroemung koennen hier in der Ecke zwischen den Inseln auftreten, das ist ganz schoen viel und ist es wert, ein paar Berechnungen anzustellen.

Den letztlichen Ausschlag fuer unsere Abfahrt gaben aber die lokalen Segelboote. Vier Stueck sahen wir gegen Mittag abfahren, alle Richtung Norden, und die Profis in diesem Gebiet muessen es ja wissen, wann es guten Wind gibt. Schwer beladen mit Fracht segeln diese Holzboote teils mit Dschunken, teils mit Lateinerrigg zwischen den indonesischen Inseln. Ein Anblick, den man in der modernen Welt schon gar nicht mehr kennt. Die Jungs scheinen zu Anfang auch recht zu behalten mit ihrer Windprognose, wunderbarstes Segeln bei 15 Knoten aus NW, doch gegen Nachmittag schlaeft die Brise ein. Wir holen die Segler puenktlich zum Fototermin ein, grosses Palaver und Winken auf allen Seiten, dass lassen wir sie duempeln und ziehen unseres Weges. Seit 17 Uhr unter Motor. Wollen ja schliesslich nicht nur die indonesischen Gewaesser, sondern auch das Land kennenlernen…






  • 21:17
  • 03.11.2004
  • 09°30.31S 123°39.30E, 0
  • Savu See/Indonesien
  • Alor
  • 27°C
  • NW 1
  • -

LOGBUCH ARCHIV

July 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.