• Segeln
  • Von der City …
  • Maedels bei d…
  • Video vom Abe…
  • Danke, Johann…
  • Ein Tag wie k…
Videos
  • Ich liebe Bu…
  • Nur noch sec…
 

Im Angesicht der Pitons von St. Lucia

Unvergessliche Segeltage

Ich bin an den Piton’s auf St. Lucia schon mal vorbeigesegelt. Würde ich nach dem heutigen Tag nicht mehr machen. Am Fuße der beiden vulkanischen Kegel sind für die Segler Mourings ausgelegt, denn Ankern am steil abfallenden Grund ist nur mit Landleinen möglich und wohlmöglich sogar verboten. Der Tag neigt sich dem Ende zu. Calle und Urs lieben das Leben und ihren Urlaub. Das Frühstück ist wertgeschätzt, dem ich nur zustimmen kann. Dementsprechend erreichen wir die Pitons erst am Abend. Geplant für diesen Abend war sogar die südlichste Spitze St. Lucias. „Fort Knox!“, wir kommen, meine ich. Meinen tue ich aber die Häuseransammlung „Vieux Fort“. Dort soll es den einzigen Kite Spot der Insel geben. Ich möchte Calle eine Freude machen, mal wieder auf’s Brett zu kommen. Im Moment fahren wir eher meinem Zeitplan hinterher als Kite Spots zu besuchen. So ist das eben. Urlaub machen ist nicht gleich Urlaub veranstalten. Ich lerne viel im Moment. Viel über die Touristik Branche.

Wie auch immer. Wir nehmen eine Mouring auf am Fuße des Piton. Das Wahrzeichen von St. Lucia und der Name des lokalen Biers. Urs legt sich rücklings aufs Vordeck und läßt Sterne und Berge auf sich wirken. Der echte Schweizer Urs. Schon ein toller Typ. Auch mich hauen die Pitons, der Segeltag und der Abend glatt um. Ich will früh raus am nächsten Tag.

Alles wird anders als geplant am nächsten Tag. Die Sonne geht auf. Gut. Das war geplant. Wir motoren eng unter der Küste, patagonisch, gegen die Trade Winds. Muss jetzt sein. Anker fällt im Nowhere. Keine anderen Schiffe. Calle und Urs entern das Dorf auf der Suche nach Immigration und Customs um auszuklarieren. Es wird eine never ending Story. Wie zu erwarten. Der Kite Platz, wegen dem wir hier sind liegt auf der anderen Seite der Insel. Ich bleibe an Bord. Unser Wasser neigt sich dem Ende zu. Generator und Wassermacher brummen gemeinsam ihr Lied. Neues Wasser muss her und dabei verlasse ich nicht das Schiff, schicke die Mannschaft an Land, versorgt mit schöneren Aufgaben. Die Komplexität des Bordlebens und der Abläufe, wann ich was warum mache, um ihnen das Leben an Bord so angenehm zu machen wie es nur irgend entgeht fast allen Gästen, bis auf wenige Ausnahmen. Ich erwarte es auch nicht. Tut nichts zur Sache.

Der Kite Strand auf der andere Seite der Bucht gefällt Calle nicht so sehr, dass er dort zum Kiten hinwill. Ich glaube, am wenigsten gefällt ihm der Inhaber der Kite Schule, die er dort vorgefunden hat. Er sagt nicht wirklich böses, aber ich kenne meinen Calle inzwischen ganz gut. Er ist vom Sternzeichen Schütze, so wie ich. Ich grinse. Wir fahren auf sein Geheiß an den Strand direkt an der MARLIN im Lee der Insel. Es endet wie zu erwarten. Calle kommt auf’s Wasser und kämpft mit den Böen, landet in der nächsten Bucht. Mein Kite steigt in einer Böe in den Himmel und direkt wieder herunter. Nach ein paar Stunden packen wir das nasse Zeug wieder ein und stundenlanges Gerödel an Bord. Ich stelle mir das grade mit vier bis fünf Gästen vor und fälle eine wichtige Entscheidung. Ich werde die Kite & Sail Expeditionen nicht mehr weiter versuchen zu promoten und umwandeln in Segel Expeditionen. Kiten als zusätzlicher Wassersport an Land. Ja. Aber als Basis der Törnplanung war das ein Fehler. Ich bräuchte mindestens einen Kite Lehrer, der die ganze Zeit mit dem Dinghy unterwegs ist um die Mitsegler wieder einzusammeln. Saefty first. Hab ich aber nicht. Ist auch finanziell nicht drin. Da muss ich den Kompass den mir mein Freund Jack Sparrow überlassen hat wohl mal wieder aus seinem Versteck holen um unsere Ausrichtung neu zu planen.



Mitsegeln auf der MARLIN!

CREW 55 Grenada - Antigua. Noch zwei Plätz frei!
CREW 56 Kite & Sail Expedition Grenadines.
CREW 57 Kite & Sail Expedition Los Roques.
CREW 58 Nike Steiger segelt die MARLIN gegen den Wind ins Paradies.

JOIN THE CREW: www.marlin-expeditions.com



  • 23:00:00
  • 11.04.2019
  • 14°04.6900’N, 060°57.6500’W
  • -°/ -kn
  • St. Lucia / Rodney Bay
  • Grenadienen
  • 28°C
  • 0-20kn/E
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

April 2019
M T W T F S S
« Mar    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.