• Dingsdumbumdi…
  • Kleingartenve…
  • Na da war doc…
  • nix klappt
  • Wesak Day
  • Beginn einer …
Videos
  • Buenos Aires…
  • Wolken über…
 


Fruehling

20:51 Wochenende, Nikolaus, Fruehling… Der Tag beginnt mit einem Troedelmarkt fuer Cruiser im Yachtclub. Saemtliche Bilgen werden geleert, und alles, was man eh seit Jahren nicht mehr benutzt, zum Verkauf angeboten. Auch unsere Bilge wird aufgeraeumt, die Ersatzteile fuer den alten Autopilot, ein Kompass, ein GPS und ein Kurzwellenempfaenger finden neue Besitzer und ein paar Dollar wandern in die Bordkasse… Dummerweise haben wir bei dem einzigen Angebot, das uns interessierte, nicht schnell genug zugegriffen, ein altes Avon-Dinghi fuer 45 Euro, das waers gewesen, wo wir doch schon lange einen Zweitwagen haben wollten. Na ja, zu spaet, aber der naechste Deal kommt gewiss.

Direkt nach dem Flohmarkt dann Anker hoch und auf nach Russell, einem kleinen romantischen Staedtchen auf der anderen Seite der Bucht, gerade mal eine Stunde entfernt. Hier gibt es einen weiteren Yachtclub, ohne Marina, ohne Schwimmstege oder sonstigem Schnickschnack. Einfach nur eine schoene Bucht, ein altes Clubhaus und jede Menge abgedrehter Kaehne. Holz, Ferrozement, Stahl, Alu, gelbe, gruene, rote, blaue Schiffe, die Lady fuehlt sich sofort zu Hause.

Gruene Huegel umgeben die Bucht, helle Holzhaeuser mit bunten Gaerten reihen sich aneinander. Neben dem Boot schwimmen Enten und ueber unseren Koepfen kreischen Moewen. Wir fuehlen uns fast wie in Suedengland im Fruehling, 22 Grad, gerade richtig fuer einen Spaziergang. Endlich kommen die Klotschen mal wieder zum Einsatz, auf festen Strassen und gruenen Wiesen, statt Korallenschutt und Sand. Ueberall in den Gaerten von Russell blueht es, irgendwie ein ganz ungewohnter Anblick. Guck mal, Gaensebluemchen, guck mal Stiefmuetterchen, und dazwischen immer noch die ein oder andere Palme. Am Strand trinken wir ein natuerlich viel zu teures Bier, wandern wieder weiter durch die Strassen und erkunden das Dorf.

Zurueck im Yachtclub werden wir gleich von ein paar Kiwis angesprochen, woher, wohin. Alle Kiwis lieben ihr Land, ueberschlagen sich, uns gute Tipps zu geben und heissen einen willkommen. Es ist unglaublich, wie nett, freundlich und offen sie sind. Nicht nur oberflaechlich nett, sondern wirklich interessiert in das woher, warum. So langsam fangen wir an zu verstehen, warum fast jeder so begeistert aus diesem Land zurueckkommt, jeder schwaermt und viele Menschen hier wohnen wollen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht…






  • 20:51
  • 06.12.2003
  • 35.16.43S, 174°07.71E
  • Bay of Islands / NZL
  • -
  • 19°C
  • N 3-4
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

September 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.