• Marina Marlin
  • Kinder an Bor…
  • Bergfest
  • Bergfest
  • Alles so scho…
  • Cabo Raper qu…
Videos
  • Dschungel
  • Ruhepause
 

endlich wieder tauchen

endlich wieder tauchen

17:12 Endlich haben wir es geschafft Port Vila den Ruecken zuzukehren. Raus aus der Hafeneinfahrt und 4 Seemeilen motort und schon liegen wir fernab vom Grosstadtgesummse. Eine winzige Insel mit Resort und umgebenen Unterwasserschutzgebiet, ein langer schwarzer Sandstrand, geschuetzte Bucht und Palmen. Wir fuehlen uns wie im Urlaub.

Direkt am Strand ist einer der zwei Schulen des Dorfes und waehrend des ganzen Tages hoert man froehliches Kinderlachen, die Sonne scheint auch, alles perfekt.

Und heute endlich ins Wasser, was mal wieder nicht ohne Scchwierigkeiten abging. Mein Regulator ist kaputt, muss erst mit Allheilmittel Epoxy geklebt werden, doch Gott sei Dank liegt auch die Oceano wieder neben uns, bei der schnell ein zweiter geliehen wird und los geht es. Rund um die Insel liegt ein Riff das seit Jahren geschuetzt ist, zwei Wracks, ein Drop off, alles gut markiert mit Bojen, an denen wir mit unserem Dinghi festmachen duerfen.

Der erste Blick unter Wasser war etwas enttaeuschend, viel Korallenschutt, wahrscheinlich von dem Hurrikan, der hier Anfang des Jahres ruebergezogen ist. Doch es wird schoener, je tiefer wir kommen, desto intakter sind die Korallen und ein riesiger Drueckerfisch verfolgt uns. Denkt wohl, wir haetten Futter dabei. Und das denkt nicht nur er, im Nu sind wir von Schwaermen von Fischen umgeben, die alle mal an unseren Fingern knabbern wollen, Anemonen, in denen ganze Grossfamilien von Clownfischen wohnen und ihr Territorium verteidigen. Eins der beiden Wracks finden wir auch noch, gut erhalten, wahrscheinlich ein alter Fischtrawler, allerdings befreit von allem, was gefaehrlich sein koennte. Sieht ein bisschen so aus, als waere es eigens zum Tauchen hier versenkt worden.

Nun sind wir tauchbreit, kein Wunder, nach ueber einem halben Jahr ohne Flasche mit Druckluft. Strahlende Augen, glueckliche Skipper, das Tropenleben hat endlich wieder richtig begonnen!



  • 17:12
  • 15.07.2004
  • 17°41.62S, 168°15.81E
  • Mele Island/Vanuatu
  • 25°C
  • SE 2-3
  • -

LOGBUCH ARCHIV

July 2004
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.