• Inselkoller
  • Baustelle
  • Im Paradies …
  • Im Paradies …
  • Einbrecher un…
  • Einbrecher un…
Videos
  • Die Capitana…
  • Video vom Ab…
 

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

17:26 Faules Volk, den ganzen Tag keinen Logbuchbericht! Dabei sind wir schoen gesegelt, motort und gedriftet. Doch jetzt sind wir hier, haben Schutz in der Bucht der kleinen quasi unbewohnten Insel Pa Abang gefunden. Nicht gerade der Traumankerplatz, aber wir muessen abwarten um den richtigen Moment fuer den Kanal zu bekommen. Das ist morgen frueh um 5 Uhr. Ein alter Krater umgibt uns, die Lady wackelt krafig mit dem Hintern im Schwell und wir warten drauf, dass der Wind nachlaesst, die Welle aufhoert. Das war bis Bali erst einmal der letzte laengere Toern, jetzt kommt buchteln, leben, tauchen, fotografieren, abenteuern und Bauch streicheln! Das ist schoen und gut so.

05:20 Wir motoren wieder. Nur gut das der Diesel 16 Dollarcent kostet! Die Stroemung steht uns voll entgegen, mit 2-3 Knoten. Na ja, irgendwann dreht sie auch wieder in die andere Richtung.

Zum ersten Mal seit Ankunft in Indonesien tuermen sich weit, weit am Ende des blauen Himmels ein paar Wolkenberge, doch die loesen sich bestimmt bald auf. Nach der ganzen Wettertragoedie beginnend mit Fiji, Neuseeland und Vanutu, wirklich eine Erholung. Seite Wochen immer Sonne, immer tropisch heiss und Wasserschleppen ;-)) Na ja, das gehoert dazu. Aus dem kalten Deutschland mehren sich die Mails mit den Adjektiven: dunkel, kalt, Novemberdepression, seid bloss froh nicht hier zu sein... Tut dann auch mal gut. Aber: Im Dezember faengt auch in Indonesien die Regenzeit an.

00:17 Da sitze ich nun auf dem Bugspriet der Lady und unterliege etwas feucht meinen Werdener Vater Gefuehlsschwankungen. Um mich herum flitzen wie Leuchtspurgeschosse etwa zwanzig Delphine. Springen hoch aus dem Wasser, reissen phosporisierende Luftblasen mit sich in die Tiefe, tauchen unter und schwimmen unter mir mit der segelnden Lady dem tief stehenden Mond entgegen. Das ist zu viel fuer mich. Sie hoeren gar nicht mehr auf und es werden immer mehr, als wenn sie balzen wuerden. Oder ist es eine Bestaetigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wer wir? Und welcher Weg? Lebensweg oder der Weg nach Alor?

Alor ist unser Ziel. Wir haben wieder einmal nur wenig Informationen, schlechte Karten, wissen nur, dass Alor das schoenste Tauchgebiet Indonesiens sein soll. Da koennen wir doch nicht einfach dran vorbeifahren ohne die Nase wenigstens einmal unter die Wasseroberflaeche gesteckt zu haben. Oder? Wir verlassen uns einfach mal auf unser Gefuehl und das liegt in 30 Grad Nordkurs. Der Motor ist inzwischen aus und die Delphine anscheinend der Meinung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das ist gut. Da segeln wir jetzt hin.



  • 00:17
  • 04.11.2004
  • 09°17.11S 123°44.54E, 0
  • Ombai Strait/Indic
  • Alor
  • 28°C
  • NW 1
  • -

LOGBUCH ARCHIV

November 2004
M T W T F S S
« Oct   Dec »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.