• Ankerfall
  • Geiles am Win…
  • Wie, immer no…
  • Warum sind Fr…
  • Spiel mir das…
  • Lady schwimmt…
Videos
  • Liebe zum Me…
  • Content Make…
 


Skippers letztes Hemd

Da sitze ich mit meiner angekündigt neuen Freundin und meinem letzten Hemd, ein Geschenk von Honke, einem unserer treuesten Leser. Danke übrigens Honke! Die Ärmel mussten wir abschneiden, den die Poppey Unterarme, vom Winschen spinatdick, passten nicht durch die Ärmel. Aber ansonsten verliert mich Natale nicht mehr, bin jetzt unübersehbar.

Profiskipper Michael musste gestern unbedingt die 90 Meter Ankerkette der LADY zwecks Inspektion ins Wasser lassen, direkt vor dem kleinen Fluss. Was Skipper nicht gesehen hat, dass unter der Lady in 6 Meter Tiefe bei Springhochwasser, ein Korallenblock neben dem anderen in die Hoehe ragt. Hmm. Nette Übung. Manöver oder wie man es sonst nennen will, eine geschlagene Stunde brauchen wir um die Kette wieder reinzuholen, denn die hatte sich natuerlich verzwickt und verzwackt, was das Zeug haelt.

Kaum ist der Anker oben, geht es um die Frage wohin und als wir nach EINER Meile wieder vor Nosi Kumbar gelandet sind, entscheiden wir uns an dem bekannten Strand erst mal eine Nacht zu bleiben. Wieder kommt der Nachwuchs ins Spiel. Maya findet entdecken nämlich wenig spannend. Den Sandstrand von Nasi Kumbar, Celestine und die vielen Kinder kennt sie und mit jedem Tag mehr, hat sie mehr Spass. Ja, Leben, Segeln, alles ändert sich. Bin mal gespannt, wie lange wir diesmal in Nosi Kumbar kleben bleiben.






  • 19:48
  • 23.09.2006
  • 13°26.43S, 048°21.02E
  • Madagascar/Nosi Kumbar
  • 28°C
  • 2 NE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

October 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.