• Erster Tag au…
  • Auf dem falsc…
  • Sail Fast –…
  • Vertrauen Sie…
  • Vierzehnter …
  • Zu Hause auf …
Videos
  • Video vom Ab…
  • Content Make…
 

Die Abfahrer

Atlantiküberquerung Leg 1 ist gestartet

Bekannter Weise gibt es ja Höhen und Tiefen im Legen eines Micha W. aus D. Die letzten Tage sind eher dämlich, ärgerlich und unwirsch. Auf Hangegenkoje.de, wo zu einem Teil unserer Mitsegler herkommen, hat ein Unbekannter seinen Beurteilungssenf zu einem Törn im Februar 18 abgegeben, bei dem er angeblich in Cuba mitgesegelt ist. Weder ich, weder die MARLIN waren im Februar in Cuba und die Vorkommnisse, die entfernt auf die anprangernden Umstände der Beurteilung verweisen passend am ehesten auf die CREW 44 mit der Andreas auch mitgesegelt ist und der ist grade an Bord und glücklich darüber das er wieder mitsegeln darf. Ich nehme mir solche Anschuldigungen sehr zu Herzen und schlafe eine Nacht so gut wie gar nicht. Wie soll ich jetzt darauf reagieren? Der Verfasser schützt sich in incognito. Andy fragt per Telefon bei der CREW 44 nach. Mitseglerin Tine spricht für den Rest der Crew, dass sie es auf keinen Fall waren, solche unverschämten Anschuldigungen und dann auch noch so feige und incognito, über ihren tollen Skipper Micha ins Netz zu stellen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um einen Fake Eintrag handelt, der ja ohne jegliche Überprüfung ins Netz gestellt werden kann. Nur der Betreiber Christian kennt die e-mail Adresse mit der der Eintrag veröffentlicht wurde. Der will aber den Eintrag erst selbst verifizieren und nur löschen wenn der Verfasser sich nicht meldet. Mein Anwalt Carsten sagt zu dem Vorfall, dass der Beschuldigte, also ich in dem Fall, die Löschung verlangen kann. Im O-Ton schreibt er: „Grundsätzlich besteht einerseits zwar kein Anspruch auf Löschung einer schlechten Bewertung (Meinungsäußerung), allerdings besteht ein Anspruch auf Löschung unwahrer Tatsachenbehauptungen. Tatsachenbehauptungen sind hier vielfach vorhanden, wie zum Beispiel, dass der Skipper von der Reling gepinkelt und den Mitreisenden den Schnaps weggetrunken hat, außerdem dass das Boot bei Übernahme schmutzig gewesen sei. Soweit diese Tatsachenbehauptungen nicht erweislich wahr sind, zum Beispiel durch Zeugenbeweis, besteht ein Löschungsanspruch. Ein solcher Anspruch kann nicht nur gegen den Verfasser der Nachricht geltend gemacht werden, sondern auch gegen den Portalbetreiber, wenn dieser seine Prüfungspflichten verletzt.“ Soll ich mich jetzt mit Christian vor Gericht streiten? Nathalie rettet die ganze Situation. Sie schreibt einen objektiven Kommentar zu dem Eintrag, durch den sich der Verfasser eigentlich nur selbst denunziert. Danke Nathalie. Jetzt macht es fast keinen Sinn mehr den Eintrag zu löschen Christian. Auf der MARLIN geht das Leben seinen gewohnten Weg weiter. Hätten wir Werner nicht, dem schon seit ein paar Tagen die Decke auf den Kopf fällt, weil er zuerst auf der MARLIN war als sich alles verschoben hat, wären wir erst morgen losgesegelt zur ersten Leg unserer Atlantiküberquerung East-West 2018. Aber so fahren wir nach Tanken und Abschied am Nachmittag los. Mitten in die Düse zwischen Teneriffa und La Palma, während grade eine Depression aus Madeira des Barometer nach unten sinken lässt. Der Skipper steht alleine am Ruder, denn die Mitsegler haben ja noch keinen Meile selbst gesteuert, schlussendlich, nach gefühlten vier Stunden laufen wir unter Top und Takel nach Süd ab in die tiefeschwarze Nacht hinein. Hauptsache Werner und der Rest der Crew ist glücklich und ich bekomme nicht wieder eine schlechte Bewertung von Mister XYZ ;-) Grins. Mit dabei ist auch Daniel. Dem gönne ich am meisten die Zeit auf der MARLIN. Der in Portugal geborenen deutschblütige Blogleser war vor ein paar Monaten schon auf der MARLIN, als wir noch in Culatra lagen, um sich Skipper und Schiff vor der Buchung in Augenschein zu nehmen. Wir haben uns auf Anhieb bestens verstanden. Dann gab es Probleme mit seiner Arbeit, er ist unentbehrlicher als er eigentlich will und viele Mails flossen zwischen seinen und meinem Account hinunter bis dann schlussendlich doch die Buchung kam. Jetzt kurbelt Daniel an den Wischen, setzt und refft die Segel der MARLIN und hat vermessen von mir gehofft die schönsten Segelerlebnisse seines Lebens, wenn die MARLIN und ich ihm zeigen, wie die 30 Tonnen besonderes Schiff den Atlantik mit neun Knoten in zwei Teile teilen. Voraus liegt Cabo Verde, unser nächstes Ziel und schon nach der zweiten Nacht wird sich die Glocke über unserem Mikrokosmos schliessen, die Sterne uns den Weg zeigen. Ja. Wir haben Glück. Wir werden guten Wind bekommen für die meiste Zeit des Weges. Gerne hätte ich Markus und Ferdi von der letzten CREW dabei, die so tolle Mitsegler waren und so wenig Wind hatten. Aber so kann es gehen. Das ist halt Segeln. Ganz in eigener Sache. Für unseren Törn vom 15.12.18-11.1.19 mache ich keine Kompromisse. Neben unzähligen HgK Anfragen habe ich auch vier Anfragen von zahlungswilligen Mitseglern abgesagt, die leider nicht ins Team passen. Vielleicht bist es Du, er mit dabei sein will? Nebst Harald, Lena und Andreas? 60 Fuß MARLIN für nur fünf Leute. Eine Woche Kapverden erleben -Weihnachten und Neujahr auf See? - In Tobago den karibischen Traum erleben. Was willst Du mehr?  

Mitsegeln auf der MARLIN!

 

CREW 50 Atlantiküberquerung Kapverden - Karibik 15.12.18 - 11.01.19 Danach geht es in der Karibik weiter. Im März im Antillenbogen nach Guadeloupe und im Mai zu den Bermudas und über den Atlantik zu den Azoren. Na? Lust mit zu segeln und den Platz schon mal zu reservieren?Mensch wir freuen uns auf auf dich, der die du mitsegeln willst. Buche Deinen Platz hier: www.marlin-expeditions.com



  • 22:00:00
  • 03.11.2018
  • 28°11.4700'N, 017°55.6500’W
  • 252°/ 8,0kn
  • Canary Island
  • Sal, Cabo Verde Islands
  • 1018,2/28°C
  • 30kn/NE
  • 4m

LOGBUCH ARCHIV

November 2018
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.