• Ich hätte da…
  • und jeden Tag…
  • Entspannung
  • Ich und meine…
  • Kauris und Ki…
  • Air Condition
Videos
  • Auf zu neuen…
  • Leere in mir
 

Abgefahren. Wie geil ist das denn.

  


1.800 Meilen zum nächsten Hafen

“Jetzt hast Du gar keine Blutprobe mehr machen lassen.“ Ich war eigentlich froh, dass das ich das Thema Blutwerte aus meinem Kopf verdrängt hatte. Warum mußte mich Helen jetzt daran erinnern, dass es ja sein könnte, dass ich genau jetzt einen plötzlichen Rückfall haben könnte. Auf See? Weit weg von jeglicher Blutkonserven und Flughäfen um ins rettende westliche Hospital zu kommen? Ja, ich mache mir da schon meine Gedanken. „Entspann Dich mal Papa!“, sagt dann Maya immer gerne, wenn ich mich mal wieder wie eigentlich schon tot fühle. Maya ist aber nicht da. Schade eigentlich. Hätte Christian seine Entscheidung das Schiff verlassen zu wollen etwas früher bekannt gegeben, hätte man ja noch zum Beispiel Julian aufs Schiff holen können. Am Ende war es sogar für ihn zu spät dran.

Fünf andere Schiffe kreisen vor der Tankstelle, als ich entscheide, dass wir genug Diesel haben. „Für die fehlenden 100 Liter stellen wir uns jetzt nicht in die Schlange!“ Ob das eine gute Entscheidung war? Ob uns vielleicht genau die hundert Liter am Ende irgendwie fehlen? Ne. Micha. Jetzt werde mal nicht paranoid.

Eigentlich wollten wir erst am Montag St. George’s verlassen. Kein Wind. Jetzt sind wir alle glücklich losgekommen zu sein. Wir dümpeln mit Vollzeug. Kurs Nord. Auf 35 Grad ist Wind. Na dann. Am Abend werden wir bestimmt ein paar Stunden Motoren, die Batterien können es gebrauchen und wir brauchen ein paar Meilen Nord, um irgendwann einmal anzukommen.

“Hana. Mach doch mal nen Foto von mir.“ Unaufgefordert macht ja keiner Fotos von mir. Manchmal beim Kochen. Manchmal, wenn ich selber am Steuer stehe. Dabei fühle ich mich gar nicht so hässlich. Nen bisschen zugenommen hab ich. „Bauch einziehen!“, sagt Hana im richtigen Moment und drückt oft genug ab, so dass ein gutes Foto dabei ist. So. Und jetzt gibt es Pulpo a Gallego. Habe ich gestern für die CREW erstanden. Und Salat, Salat und wieder Salat, bevor der schlecht wird. Ausserdem im Gepäck: 3×5 Yellowfin Thunfischsteaks, die gleiche Menge Hühnerbeine und einen ganzen Beutel voll mit Hühnerbrust. Der Freezer ist voll und deshalb wird auch erst einmal nicht geangelt. Erst ab Überüberübermorgen. Gemüse haben wir nur aus der Kühlkette bekommen. Wird ja alles eingeführt auf den Bermudas. Also ist der Kühlschrank voll mit Grünzeug. Mal schauen wie lang das hält. Ich schaue auf den Horizont und habe Nicolas Jaar ausgegraben, weil den haben wir 2014 mit m einen Kindern auch schon gehört auf dem Weg nach Horta. Wird schon alles gut gehen.






  • 17:48:00
  • 13.05.2018
  • 32°37.8927’N, 064°14.2741’W
  • 13°/ 5 kn
  • Nordatlantik
  • Horta / Acores
  • 27°C
  • 11 kn/SW
  • 1 m

LOGBUCH ARCHIV

January 2005
M T W T F S S
    Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.