• Hinter den Be…
  • Kalt
  • und Raeucherf…
  • Kleingartenve…
  • Landgang
  • Winward Beach
Videos
  • Rückkehrer
  • DAISY!
 

Bequia Verproviantierung

Was geht denn hier ab?

Die längste Ananas die Kim wohl jemals auf dem Kopf hatte. Kopfschmuck a la Bequia. Und jetzt heißt es erst einmal Entschleunigen. „Aber was ist Entschleunigen?“ Evert, so nennen alle meinen neuen holländischen Freund, fragt mich. Der in IRON LADY Zeiten von Nathalie und mir definierte Begriff bezieht sich auf das Leben an Bord eines Segelschiffes. Entschleunigung ist die Fähigkeit sich zuerst einmal sich nur noch mit einer Sache zu beschäftigen. Die Zurückeroberung des Singletasks, die uns das Leben viel sinnvoller gestalten und erleben lässt. „Schwierig? Was?“ Jeder der an Bord der MARLIN kommt wird damit konfrontiert. Einmal in der Karibik angekommen lebt sich halt anders. Man muss sich schon erst mal daran gewöhnen dass der Himmel jeden Tag blau ist, das Wasser meist warm und die Menschen um einen herumlimen. Der Tagesablauf gestaltet sich eben entspannter. Dinge die gestern noch wichtig waren, sind es plötzlich nicht mehr. Auf der MARLIN lernt man Sac hen wie: Löcher in den Himmel gucken. Oder sich selbst mehr wert zu schätzen. Wenn man sich darauf einläßt. Schöne Ananas die Kim da gekauft hat.

Ich bestelle beim Einkauf prophylaktisch mal 100 Eier. Kim und Evert kommen mit 150 Stück zurück aus Town. Das ist ja schon mal gut. Nicht so gut sieht es aus mit der Frischfisch Versorgung. Die Fischhalle ist leer. Ich frage einen Rastafari: „Nein. Es gibt keine festen Zeiten wann die Fischer ihren Fisch verkaufen. Sie kommen wenn sie Fischhaben und blasen die Muschel zum Zeichen. Dann kommen alle um Fisch zu kaufen.“ Hmm. Entschleunigung heißt eben auch mit dem klar zu kommen was es gibt. Vieles gibt es eben einfach nicht wie in Deutschland. Nix da mit heute bestellt und gestern geliefert. Kim hat unsere Bücher gelesen. „Nein. Ich habe sie in zwei Tagen verschlungen“, antwortet sie mir. Und jetzt ist sie der Meinung, dass ich mit der Harpune nur ins Wasser springen muss. Evert gleich mit und da schwimmt mir mal so eben ein Yellowfin Thuna mit 30kg vor die Harpune und das Fischproblem ist für die nächsten zwei Wochen gelöst. Das ist das Problem mit den Büc hern, wo man ein Highlight nach dem anderen aus sieben Jahren Segeln bringt. Das man das nun eben nicht in zwei Wochen oder Monaten konzentriert wiedererleben und buchen. Erst einmal muss sich jeder selbst auf das Leben an Bord einlassen. Ich bin da guter Dinge, dass ich das ich das auch diesmal vermitteln kann.

+++ SAIL EXPEDITION +++
+++ 1.000 Meilen FASTSAIL Törn nach Cuba +++
+++ Atlantiküberquerung West-Ost +++
+++ Mittelmeer 2018 +++

Buchst Du hier: www.marlin-expeditions.com






  • 22:20:00
  • 08.01.2018
  • 13°00.2591’N, 061°14.6588’W
  • 0°/ 0kn
  • Caribbean Sea / Bequia
  • Tobago Keys
  • 30°C
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

October 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.