• sails and sun
  • Dritter Tag a…
  • Dritter Tag a…
  • Dritter Tag a…
  • lighthouse
  • Regeneration
Videos
  • Sturm
  • German Carne…
 


Angepisst

Tage gibt es wo alles schief läuft. Von denen hab ich jetzt ne ganze Reihe hinter mir. Grund der Sorge ist die LunaLed27. Siehe auch www.lunatronic.net. Die LED Replacement Lampe, die ich in Malaysia zum Serienprodukt entwickelt habe, hat sich seit dem gut verkauft und war als Unterstützung zu Mayas finanzieller Zukunft gedacht. Ein gutes Produkt, aber leider nicht genügend Stückzahlen um sorgenlos zu werden. Leider nicht genügend Kapital um ein Patent zu erwerben und immer die Angst im Rücken, dass die Chinesen das Produkt kopieren. Doch dem ist nicht so. Nicht die Chinesen sind so einfallslos, statt etwas eigenes zu konzipieren die LunaLed27 zu kopieren, es ist einer meiner deutschen Händler. SVB Bremen hat meine kleine Erfindung einfach und wahrscheinlich technisch schlecht kopiert und verkauft sie unter der Verwendung von LunaLed27 Photos und Texten zum Dumpingpreis. Bumms. Das hat man nun davon, statt zu segeln sich um Business zu kümmern. Die gleiche Plackerei wie früher im Büro und dann Tage an denen man einfach menschlich enttäuscht ist.

Wir wenden uns wichtigeren Sachen zu. Die Fertigstellung Mayas Achterkabine nimmt planbare Varianten an, das Material der Wandverkleidung, kunststoffbeschichtet und abwaschbar, ist verfügbar. Das Projekt Fischfang nimmt auch den normalen Lauf. Dinghy schwimmt wieder ohne Wasser zu machen und Außenborder ist drauf. Erst mal ist die Benzinleitung zum Außenborder auszuwechseln. Motor bekommt keinen Sprit. Danach Probefahrt und wieder zurück im Hafenbecken geht er aus. Auch nicht schlecht. Vergaser läuft mit Benzin über. Morgen!

Wir haben jetzt Telefon an Board und viel wichtiger noch eine DSL Leitung. Das ist wie Weihnachten. Die ersten 24 Stunden funktioniert die Leitung nicht. Ich in Warteschleifen von technischen Hotlines… >>Wählen sie die Eins um technischen Support zu erhalten!<< Danach irgendein Streichquartett. In Bezug auf Telekom ist hier nichts anders als in Deutschland vor sechs Jahren. Jetzt scheint es zu klappen, aber Zeit zum billigen Telefonieren lässt uns Maya eh nicht in unserem schwimmenden Einzimmerapartment. Geld spart es, denn vorher haben wir unsere Mails über Handy abgerufen, was zwar hier so schnell ist wie DSL, aber auch doppelt so teuer. Das wars auch für heute. Ich glaube ein Movie, ein Glas Rotwein wird etwas ablenken von der Enttäuschung.






  • 19:00
  • 16.02.2007
  • 34°02.49S, 025°02.65E
  • Knysna/Süd Afrika
  • 23°C
  • 1-2 SW/1018
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

July 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.