• Dauerregentag
  • Artischockenherzen aus der Dose
  • Und auf die Fresse
  • The hunter and the fish
  • Yachtversicherunge? Lästig? Notwendig?
  • Puerto Hoppner
Videos
  • Machu Picchu, Teil 2
  • Second Life: Tag 65.
 

Krankenhaus

Krankenhaus

Coole Wahl dieses Krankenhaus! Im gesamten Krankenhaus ist WIFI installiert. Wireless Broadband. Jetzt machen die Wartezeiten nicht mehr so viel aus. Und schnell, doppelt so schnell, wie das schnellste Internetcafe der Stadt. Ploetzlich ein Ruf durch die Lautsprecheranlage im Warteraum: >>Frau Mueller, Frau Mueller bitte...<< Ich bin so sehr vertieft irgendwo im Internet, dass ich gar nicht mitbekommen habe, dass Natale weg ist. Und nun? Ich hetze zum Arzt, drei Schwestern schauen mich an. Wieso, ich habe doch auch einen dicken Bauch, denke ich mir und stammel was von Toilette oder so. Dumme Situation, der Doktor guckt auch schon ungeduldig. Da taucht Frau Mueller endlich auf, der Zuckerspiegel war gesunken und die Baeckerei war das Ziel der Mutti. Uff.

Anhand der Gaestebucheintraege merke ich, dass da irgendwas nicht verstanden wurde. Wir sind nicht ungluecklich mit unserer LADY, schon gar nicht ueber ein Stahlboot. Wir haben einfach nur nicht geplant, welche Geldmengen so ein Boot verschlingen kann waehrend einer Reise. Geld fuer Reparaturen, das wir einfach nicht geplant haben, nicht in der Bordkasse haben. Ein Neubau, zumal vom Eigner selbst ausgefuehrt ist natuerlich optimal. Ob das eine Garantie ist, das nix kaputt geht, da fang ich nur an zu grinsen. Das Schlimmste aber sind die Neubauten aus der Werft. Die verzapfen sich teilweise einen Muell. Schuld sind die natuerlich nie. Ist dann wieder ein Zulieferer. Aber das kostet ja noch mehr Geld und man faehrt noch mal fuenf Jahre oder mehr spaeter weg. Und dann waere ich jetzt schon einundfuenfzig. Die LADY ist ja schon mal fuenf Jahre lang einmal um die Welt und jetzt mit uns noch mal ziemlich weit. Das Boot ist zwanzig Jahre alt, da darf es auch schon mal nen bisschen rosten. Doch ueber die Reparaturen, da stand in keinem Buch was, da wird nur immer von den tollen Erlebnissen geschrieben. Machen wir natuerlich auch so, weil Probleme will ja keiner hoeren, verkauft sich natuerlich nicht. Also Tip fuer die, die ohne Rente losgehen: Weniger ist mehr. Es gibt nix schlimmeres als in Haefen zu liegen und auf Ersatzteile zu warten. Wassermacher sind ganz oben auf der Liste, Windgeneratoren und Toiletten kurz darunter. Je weniger Elektronik an Bord ist um so weniger Aerger hat man. Die Logge funktioniert bei den wenigsten Booten, weil immer zugewachsen, Windrichtungs- und staerkenanlagen sind meist kaputt und werden gar nicht ersetzt. Dinghys halten meist bis in den Pazifik, dann hat die Sonne sie kaputt gemacht und das das Antifouling fuer 36 Monate haelt, so wie auf dem Datenblatt versprochen, dann mag das im Testlabor vielleicht so sein, nicht aber im Hafenbecken von Cartagena / Kolumbien. Nein, wir lieben unsere LADY, kennen jeden Fehler, jede Problemstelle und auch wenn wir nicht das noetige Kleingeld haben, alles so zu reparieren wie wir es eigentlich gerne tun wuerden, so kommen wir trotzdem an, werden bestimmt nicht untergehen. Segel koennen wir reparieren, Ankern koennen wir auch mit Manilatampen. Es ist unglaublich schoen auf dem Boot zu leben, den Brettern die die Welt bedeuten, dass wir immer wieder losfahren werden, trotz aller Widrigkeiten. Wuerden wir uns wirklich mal im Lotto gewinnen und an ein neues Boot denken, die naechste Wahl waere allerdings Alu.

Natale steht gerade hinter mir, den riesigen Ventilator vor dem ebenfalls riesigen Bauch. Das Alien wird immer reger. Schoen ist das, das wir schon bald Nachwuchs bekommen. Noch vier bis sechs Wochen. Dann ist es soweit. Auch nicht schlecht. Bin ja mal gespannt ob all die Besserwissereinen unserer Nachbarn wahr werden oder ob ob es so einfach wird, wie wir uns es in manchen Momenten vorstellen. Hmm. Morgen ist wieder ein neuer Tag und ich muss nicht ins Buero. Ja. Wir geniessen es. Jeden Tag, jede Stunde.



  • 21:30
  • 27.04.2005
  • 05°21.34'N, 100°18.96E
  • Pulau Penang/Malaysia
  • -
  • 32°C
  • 1 S
  • -

LOGBUCH ARCHIV

April 2005
M T W T F S S
« Mar   May »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.