• Akas Timor Tours
  • Skipper can smile again
  • Startloecher
  • Auf in die Nordsee
  • Flußfahrt
  • Starkwind auf dem Nordmeer
Videos
  • Ich liebe Buenos Aires
  • Lars
 

Drei Freunde

Altes Haus

Quasi zum feierlichen Abschluss meines Besuchs des Dorf’s an der Düssel, klingel ich bei Gudrun und Guido. „Mensch, bist Du pünktlich!“ „Dank E-Roller. Die stehen hier ja wie Müll auf der Straße rum. Ich hab verschlafen.“ In der Küche sprechen wir mal wieder über Krankheiten. Das ist das Thema 1, der letzten Tage, sobald ich meine alten Freunde besuche. Schlimm finde ich das. Aber so ist das, wenn man Ü50 ist. UND: Was soll man mich, Micha, auch sonst als allererstes fragen, bei den Erlebnissen der letzten 9 Monate, wenn man mich 9 Monate nicht gesehen hast. „Gut siehste aus. Hast ja sogar Haare“, kommt meist als nächstes. Eine Zeitlang reden wir also auch bei Gudrun und Guido darüber, wen es wo drückt. Gehört eben dazu. Dann Thema Nr. 2: Corona. Dann Thema Nr. 3: Hunger. Passt. Wir wechseln zum Vietnamesen. Da wir es spassig und die Bedienung schüttet die Suppe auf den Gehweg, statt sie auf den Tisch zu stellen. Den Laden merke ich mir. Wir haben Spaß im Florapark und es entsteht ein wunderschönes daypic aus 177 iphone Bildern mit Handystick. Ich war schon wieder zu faul die Backstein EOS mitzunehmen. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch mal irgendwann an die GudrunGuido Ahnengalerie im Flur ihrer Wohnung. Auf jeden Fall wünsche ich den Beiden an dieser alles Gute für die kommenden Jahrzehnte. Gegen 22:30 verlasse ich den Ort des Geschehens. Ich bin drüber. Zuviel Inger Tee statt Rotwein, scheint mein Sprach- und Energiezentrum auch nicht mehr zu schaffen. Ich atme tief durch als ich auf der Straße bin, fühle mich nicht mehr E-Roller fahrtüchtig und mache zu Fuß einen großen Bogen um’s Frida an der Bilker Kirche.

Blog Leserin Dorothee von der INVIA, schreibt: „Hallo Michael, was du nach dem "Genuss" der Fischsuppe erlebt hast, entspricht den Symptomen einer Histaminintoleranz. Verdorbener Fisch enthält viel Histamin. Normalerweise baut ein Enzym im Dünndarm das ab. Bei zu großen Mengen oder bei Menschen, deren Dünndarm nicht genug von diesem Enzym bereit hält, kommt es zu vielerlei Symptomen. Übelkeit, Blutdruckabfall, Durchfall, Kopfschmerzen und so weiter und so weiter. Sprich es muss gar nicht an deiner durchgemachten Erkrankung als solcher liegen, was du erlebt hast. Gute Besserung jedenfalls und auf dass du nur noch frische Fischsuppe vorgesetzt bekommst!“ Nun. Danke für die Info Dorothee. Ich habe ja schon überlegt dem Inhaber von „Roberts Bistro!“ einen satten Brief zu schreiben. Entlastung gegen 1.000 Euro MARLIN Soforthilfe oder Einladung zum Ausgleichsessen für acht Personen. Da habe ich heute beim Brunch mit meinem Sohn Lukas erzählt. Worauf der meinte: „Papa, ich bin froh nicht Deinen Nachnamen zu haben!“ Jetzt bin ich sichtlich verunsichert. „Was macht man, wenn man mit Fischsuppe vergiftet wird und im Krankenhaus landet?“ Darüber muss ich wohl noch mal nachdenken.

Es gibt den ersten Versuch von mir ab August nicht alleine in Curacao auf der MARLIN zu sein. Derzeit sichtbar bei HandgegenKoje. Vielleicht gibt es ja jemanden unter meinen Lesern der sich zutraut mit dem alten Wnuk eine Zeit X vor Ort zu verbringen.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Ab November soll es wieder auf große Fahrt gehen. Die BVI’s, Sint Maarten, Antigua, Guadeloupe, Martinique, St. Vincent & the Grenadines, Grenada stehen auf dem Plan. Ab Mai 2021 geht es über die Bermudas und die Azoren nach Europa.


JOIN THE CREW



  • 23:00:00
  • 05.07.2020
  • 51°12.0000’N, 006°45.0000’E
  • -°/ -kn
  • Düsseldorf
  • Huelva
  • 30°C
  • VAR
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

July 2020
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.