• Standardbeseg…
  • Enthuellungen
  • Wind und StrĂ…
  • Georgetown li…
  • Mutanten Zack…
  • CAORI
Videos
  • Moto Town
  • Ruhepause
 

Tag 8: Knochenmarksspender gefunden

Umkehrisolation

Meine Leukozyten, weiße Blutzellen und Immunsystem sind nun durch die Chemo auf 0.5. Das ist nichts. An der Zellentür 33 klebt ein Schild „Umkehrisolation. Bitte Schutzkleidung anziehen.“ MayaLena tauchen am späten Nachmittag auf um mit mir, Mensch ärgere Dich nicht zu spielen, sowie meine Leben für eine Stunde anders zu gestalten. Die Zimmerdecke hebt sich. Sie haben Spaß an der Verkleidung. Tee trinken kann man nicht mit Mundschutz. Da machen wir mal eine kurze Ausnahme. Das die Beiden mich einfach so besuchen kommen können, rettet meine Seele, auch wenn ich nach einer Stunde platt bin und wieder ins Bett will.

Dr. Helge kommt heute zum letzten Mal. Eine Woche Urlaub hat er. Na. Ob ich das so gut finde, weiß ich noch nicht. Aber er fährt nicht weg nach Australien oder so. Es gibt ja auch noch seine Kollegen. „Noch kein Fieber“, lobt er. 37 Grad. „Weiter so.“ Die Schwestern geben mir einen Immunsystemanreger IV, eine Spritze 300 Euro. Darf man gar nicht drüber nachdenken. Meine Krankenkasse investiert mal wieder in mein Fortbestehen. Ordentlich. „Wir haben im übrigen drei passende Knochenmarkspender für Dich gefunden“, erklärt Dr. Helge so ganz nebenbei. Mir fällt ein Stein vom Herzen. Ein großer Stein. Grundlage für eine erfolgreiche Transplatation in ca. vier Wochen ist meine Remmission, meint das nach der Chemo fast keine bösen Blasten mehr in meinem Knochenmark vorhanden sind. Das wird in ca. einer Woche über einen Test meines Knochenmarks unter dem Mikroskop festgestellt. Das wird ein aufregender Tag. Wenn’s interessiert, der kann sich das mal durchlesen.

Am Abend klingelt Face Time. „Alter. So darfst Du das nicht schreiben im Blog. Wir vergessen Dich nicht. Abschieben tun wir Dich auch nicht. In 10 Tagen hab ich mir freigenommen und wir kommen Dich besuchen. Darfst Du schon Wein trinken?“ Er will die 600km aus Düsseldorf kommen. Guido prostet mir zu. Mit meinem 8er HB ist mir grade alles andere als nach einem Glas Wein. Ich proste ihm mit Kamillentee ins iPhone zu. Auch Claudia hat sich sich schon beschwert, dass ich das gestern wohl etwas zu hart geschrieben habe. O.K. Ich sehe es ein und entschuldige mich hiermit offiziell bei all meinen engen Freunden, die mich wirklich nicht hängen lassen. Ich kann mich ja auch melden, wenn es mir nicht gut geht und werde sicherlich offene Türen und Arme finden.

Nathalie kommt vorbei. Man sieht ihr sichtlich an, wie sie die ganze Situation belastet. „Wir haben so viele Situationen gemeistert in den letzten zwei Jahrzehnten. Da kommen wir jetzt auch noch durch.“ Ich muss zugeben, ich bin nicht immer so optimistisch. Ich habe ein schlechtes Gewissen mit einem Rückfall hier in Flensburg ihr Leben aus den Bahnen zu reißen.



Mitsegeln auf der MARLIN!

CREW 58-63 MARLIN’s Cubatörns 2019-2020. Sichere Dir Deinen Platz.

JOIN THE CREW: www.marlin-expeditions.com



  • 22:00:00
  • 11.10.2019
  • 54°47.5541’N, 009°25.2186’E
  • -°/ -kn
  • Flensburg
  • Cuba
  • 10°C
  • VAR Kn/E
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

October 2019
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.