• Geiles am Win…
  • Das Ende der …
  • Unsere Leser
  • Psychologie a…
  • Aufbruchstimm…
  • Dinghy MAYALE…
Videos
  • Vorm Wind
  • Marinazeit
 

Auf dem Weg in unbekanntes Territorium

MARLIN erreicht die Leeward Islands

Es ist Donnerstag, Crew 51 verlässt die MARLIN. Zwei Wochen Segeln und die ersten 300 Seemeilen haben meine Segelneuling zusätzlich im Gepäck nach Deutschland. Es war aufregend in jeder Hinsicht und als Skipper bin ich froh fast jeden Wunsch und jede Erwartung erfüllt oder übertroffen zu haben. Wenn die Crew abreißt öffnet sich dann die große Leere. Zwei Tage, bis der nächste Rutsch Mensch voller Erwartungen auf ihren wohlersehnten Urlaub im Hafen ankommt. Zwei Tage in denen Wäsche gewaschen werden will, angestaute Reparaturen erledigt werden müssen, aber auch Skippers Freizeit im Vordergrund steht.

Schon am Abend treffe ich auf eine Gruppe junger Backpacker, die aus aller Welt auf der Suche nach einer Mitsegelgelenheit sind. Die meisten wollen nach Kolumbien oder Panama und warten schon um die zwei Wochen. Mag sich viel anhören, wer es aber schon aus seiner Heimat in Europa bis hierhin geschafft hat, hat Geduld in sowas. Wir spielen Karten und Gitarre und trinken vor den teuren Hafenlokalitäten unser Dosenbier. Es ist schön wieder unter jungen Menschen zu sein. Ein Gefühl welches mich meist wieder nach Deutschland zieht und welches ich mit Crew leider selten erlebe. Sieben von ihnen lade ich am Freitag auf die MARLIN ein. Einen Abend mal nicht unter freiem Himmel übernachten und am Tisch essen ist willkommene Abwechslung. Micha habe ich da einfach mal nicht gefragt, passt schon denke ich mir. Jeder bringt seinen Schlafsack mit und alles ist im Nachhinein fast sauberer als zuvor, als wäre nichts gewesen.

Währenddessen bekomme ich eine Mail von Marco, ein Segler, Kiter und Weltenbummler der spontan mitsegeln möchte. Eine willkommene Erweiterung in der sonst nur zweiköpfigen Crew. Beide, Tony und Marcus reisen am Samstagabend an. Ich kaufe noch ein fürs Abendessen und Frühstück. Am Samstag folgt die Sicherheitseinweisung, welche bei zwei erfahrenen Seglern doch etwas zügiger verläuft. Nachmittags segeln wir die ersten 12 Meilen in die nächste Bucht, die ersten Meilen vor dem Wind seit zwei Wochen Karibik, auch mal was schönes. Gestern dann die Überfahrt nach Dominica, für 50 Meilen brauchen wir gerade mal 7 Stunden inklusive Anker auf, Ankerfall, Segelsetzen und Segelbergen. Fast Rekordverdächtig. Schnell machen wir uns am späten Nachmittag in die Stadt, ich möchte eigentlich noch Einklarieren, wäre da nicht der Karneval. Muss ich also am nächsten Tag nochmal um 9 hin. Heute arbeitet eigentlich niemand, außer die Musiker auf den mit Boxen überhäuften LKWs und den Barleuten. Die Stadt ist rappelvoll, alle tanzen hinter den Umzugswagen hinterher. In Berlin gibt's so was ähnliches, heißt dann Zug der Liebe, beides ähnelt sich sehr, nur dass man unter 1.000 Farbigen vielleicht 3 Weiße sieht. Irgendwann setzen wir uns in ein Restaurant mit Ausblick aus dem ersten Stock über den ganzen Umzug. Nach einem kurzen Essen treten wir den Heimweg an.

Im Dinghy beobachte ich ein Ankerlicht am Horizont und merke kurz darauf, dass dort wo am Nachmittag noch eine amerikanische Yacht lag, nun eine Französische liegt. Ich frage nach, ob die etwas Genaueres wissen und es stellt sich heraus, dass die unbemannte Yacht tatsächlich jene ist die vor 6 Stunden noch neben uns lag. Die Coast Guard haben die Franzosen schon informiert und die macht sich kurz darauf auf den Weg. Mit unser 3,5PS Seekuh wäre das so oder so eine dumme Idee gewesen. Insgesamt 2 Stunden dauert es, bis die Yacht am Steg der Coast Guard liegt. Irgendwas passiert immer sage ich zu Tony und lasse mal sicherheitshalber 15m Ankerkette mehr raus.

Morgen geht's weiter nach Les Saintes, kleine Inseln sind erfahrungsgemäß die bessere Wahl, wir lassen uns überraschen.)



Mitsegeln auf der MARLIN!

CREW 53 Antigua - Martinique
CREW 54 Martinique - Grenada
CREW 55 Grenada - Antigua
CREW 56 Kite & Sail Expedition Grenadines
CREW 57 Kite & Sail Expedition Los Roques

JOIN THE CREW: www.marlin-expeditions.com



  • 08:45:00
  • 06.03.2019
  • 15°18.4998’N, 061°23.4300’W
  • -°/ -kn
  • Dominica
  • Antigua
  • 26°C
  • 25kn/E
  • 0,0m

LOGBUCH ARCHIV

March 2019
M T W T F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.