• Segeltag
  • Ein Zaun für…
  • Amazonia Loun…
  • Faultiere
  • Was hat Herr …
  • zweite Nacht …
Videos
  • Back from Cr…
  • So wie Gummi…
 

Und sie schlafen und schlafen und schlafen

HAPPY BIRTHDAY Lena!

Das wichtigste vom Tage: Lena wird heute 11 Jahre alt. Sie ist krank, wie ich und so können wir uns ein bisschen gemeinsam leid tun über das Satellitentelefon. Die Verbindung ist besser als gewohnt. Ich nutze es zum telefonieren eher selten das Iridium GO! Mit der Flat Line für Daten und 150 Minuten Telefon mtl. obendrauf. Deshalb lasse ich mir heute Zeit. Lenas Lieblingsfarbe ist grün und gewünscht hat sie sich einen grünen Bürostuhl für ihren Schulschreibtisch. Hat sie bekommen. „Ich hab Dich lieb Papa. Maya will auch noch mit Dir sprechen.“ Ihr ganzer Stolz im Moment, dass gebrauchte iPhone 6 was sie sich stetig in den letzten Wochen von Taschengeld und mit kleinen Jobs zusammengespart hat. Wie im richtigen Leben. Noch drei Wochen, dann sind alle hier in Cuba und auf der MARLIN. Osterurlaub. Kann man sich gar nicht vorstellen, wo grade noch tiefster Winter in Flensburg war.

Mit den Langusten muss man, zumindest ich, auch ein bisschen vorsichtig sein. Zuviel von dem leckeren Zeug kann bei mir zu akuten Gichtanfällen führen. Weiß nicht mehr warum, aber hatte ich schon mal und das war nicht schön. Da konnte ich tagelang nicht richtig laufen. Das fehlt mir grade noch. Kaum diesen Grippevirus überlebt…

Nach dem Frühstück wollen meine Gäste schon wieder los. Ich war noch nicht mal an Land in Cayo Campus, da geht es schon wieder auf. Das es woanders auch nicht schöner ist, kann ich ruhig erzählen. Die Unruhe bleibt. Jeder gebuchte Tag muss umgesetzt werden. Wäre es mein Urlaub, ich würde es genauso sehen. Wir habe Südwind. Ganz selten. 10 Knoten. Da macht MARLIN 7 Knoten Fahrt draus und das gegen die Strömung. Ich versuche das mal als Lob an die MARLIN anzubringen, aber so bald wir auf See sind, fallen fast alle tot um wie die Fliegen. Da liegen sie dann, vorzugsweise auf dem Vordeck. Brav eingecremt, so wie Skipper das gesagt hat. Am Anfang noch ein Buch in der Hand, rollen sie dann alle langsam in die Süllkante in den Schatten. Skipper Rolf steht am Rad und passt auf dass keiner über Bord fällt. Wir trimmen ein bisschen hier und da. Dann liegen auch zwei weiter selig schlafende Mitsegler im Cockpit. Nun könnte man auf den Gedanken kommen, dass es ihnen nicht gut geht, sie vielleicht bis spät in die Nacht feiern. Nein. Auch nachts schlafen sie tief und fest. Morgens sind sie nur mit Erikas Hilfe zu wecken. Ich kann nur schlussfolgern: Es muss das gute Essen sein.

Ich versuche den Küchenchefposten weiterhin an Arne abzugeben, denn der hat mich während meines Grippeviruskomas vertreten und hat das gut gemacht. Aber Dirk meutert und meint, dass Chefe sich heute wieder selber in die Küche stellen soll. Bin ich wohl mit gemeint. Da sind noch vier Kilo cubanisches Rinderfilet im Freezer. „Dann tau es mal auf!“, grinse ich. Miraculix und der Zaubertrank. Morgen wieder Südwind und Cayo Largo muss angelaufen werden. Ein Stempel um Cienfuegos anzulaufen wird benötigt und das Internet auf dem Platz.




  • 22:21:00
  • 11.03.2018
  • 21°36.1243’N, 081°56.0941’W
  • -°/ -kn
  • Cuba Cayo Rosario
  • Cuba Cayo Largo
  • 25°C
  • 10kn/S
  • 1m

LOGBUCH ARCHIV

March 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.