• Die Bodenstation
  • Gambierschoenheit
  • Old Friends – New Friends
  • Spass haben und Tschau
  • Frohes Neues Jahr
  • Das hatten wir uns anders vorgestellt
Videos
  • Wetter oder nicht?
  • Ruhepause
 

Crew 19 an Bord

Mannschaft komplett

Nachdem Lara am Freitag, Bente, Micha und Lars am Samstag angekommen sind, habe ich mit meiner Ankunft am Sonntag die Crew komplettiert. Die Anreise hat bei allen problemlos geklappt....leider nein. Am Freitag Abend gab es die erste Schrecksekunde, die sich dann zu einer schlaflosen Nacht von Bente und Micha ausbaute. Ihr Gepäck war leider in Düsseldorf hängengeblieben. Nun waren sie zwar auf den Azoren, aber halt ohne Schwerwetterkleidung, warme Unterwäsche, Gummistiefel.....So hätten sie nicht segeln können. Zum Glück konnte alles geregelt werden und die Taschen wurde am Sonntag morgen nachgeliefert. Der wunderschöne Sonntag wurde zum Erkunden der Stadt, eines nahgelegenen Hügels und natürlich der Marlin genutzt. Eine so große Yacht benötigt schon ein bisschen Zeit zum kennenlernen. Skipper Jan hat mit der Einweisung in den Motorraum und Deck begonnen. Außerdem einen Überblick über das laufende und stehende Gut gegeben. Den Tagesabschluss bildetet das gemeinsame Essen mit einer kleinen Vorstellungsrunde in der ,,Stadt“. Erstes Resümee: Jan und ich haben super Glück gehabt oder besser gesagt Schiffseigner Micha hat uns eine tolle Mannschaft zusammen gestellt. Für Morgen steht die Einweisung in das restliche Schiff, Planen und Einkaufen und eine Geburtstagsfeier auf dem Plan. Einen Tisch in der legendäre Seglerkneipe Peter Cafe Sport ist schon reserviert.

Sue

Crew 19 an Bord

Geburtstag

Am Tag vor der Abreise haben wir viel zu tut. Es beginnt mit einem Check der Bordvorräte. Die Besatzungen vor uns haben recht viele haltbare Lebensmittel übrig gelassen. Wir haben Nudel, Reis, Mehl, Dosentomaten, Kokosmilch, Marmelade, Gurken..... im Überfluss. Trotzdem wird auch unsere Liste recht voll. Obst, Gemüse, Salat, Käse, Salami.... ganz, ganz viele Süßigkeiten und Cola für die Nachtschichten. Bente, Lars und Lara sind für ein paar Stunden beschäftigt. Parallel wird das Projekt ,,Bild auf der Haufenmohle“ angegangen. Hauptbeauftragter dafür ist Micha, der ebenfalls für Stunden beschäftigt ist. Die Idee für das Motiv ist unserem super kreativen Skipper Jan entsprungen. Vor dem Abendessen stand der 2. Teil der Sicherheitseinweisung auf dem Plan. Diesmal unter Deck. Schwimmwesten wurden zugeteilt und gecheckt, Lifelines angepasst, AIS-Transponder erklärt. Danach nahmen wir uns dem Thema Feuer und Feuerlöscher an. Vermeiden ist das wichtigste und Wasser zum Löschen im Überfluss vorhanden. Soweit so gut. Wenn es keine Kabelbrände und Fettbrände gäbe. Dafür haben wir CO2 und spezielle Schaumlöscher. Batteriehaupschalter und Gasabsperrventile suchen und finden war das nächste Thema. Und und und.....Wieder ein paar Stunden. Dann hatten wir auch noch einen Geburtstag zu feiern. Lara hat Geburtstag. Happy birthday! Da werden bei mir ein paar Erinnerungen wach. Vor knapp einem Jahr habe ich schon mal einen Geburtstag gefeiert, auf hoher See mitten auf dem Atlantik. Wir waren auf dem Weg von den Kapverden nach Grenada und feierten Skipper Micha´s Geburtstag. Schön war´s und was ganz besonderes. Ein bisschen vermisse ich ihn schon. Auf der Marlin zu sein, ohne ihn..... Gut, dass es wenigsten einen Namensvetter gibt. Praktischerweise ein sehr erfahrener Segler und supernett.

Sue



  • 22:00:00
  • 17.10.2016
  • 38°31.4857'N, 28°37.3219’E
  • -°/ -kn
  • Horta / Acores
  • Flensburg
  • 22°C
  • -kn/S°
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

October 2016
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.