• Frohe Weihnachten
  • Jamaika Leewards. Flo mit Fisch
  • Ich hätte da mal was zu sagen
  • Inselrundfahrt
  • Absolut disgusting
  • Fantreffen
Videos
  • Rückkehrer
  • Mitsegeln auf der IRON LADY
 

Abschiedschwierigkeiten

Time:19:45}

festgewachsen

Als ich vorgestern mit Lena schnorchelnd unseren Delta Anker kontrolliert habe, haben wir uns gewundert, denn die Kette haben wir gefunden, aber den Anker nicht. Der hat sich wirklich komplett schatzkistengleich in den weißen Karibiksand eingegraben, von unserem alten Bügel hat man ja immer noch was gesehen. Doch nicht nur der Anker hat sich häuslich eingerichtet, auch unsere Kinder verzögern die Abreise Tag für Tag.

Die kleine Dorfschule mit 72 Schülern von der 1. bis zur 6. Klasse, den netten Lehrerinnen und der Rektorin mit der strengen Frisur hat es ihnen angetan. Vermutlich spielt es auch eine Rolle, dass am Freitag die Ferien beginnen und der Schultag mit Spielen, Bonbons essen und Geschichten lesen vergeht. Zu zweit dürfen sie seit Dienstag in der 2. Klasse dabei sein und mitmachen. Eltern müssen draußen bleiben und so lasse ich mich vor dem örtlichen Dorfladen an einem Holztisch mit meinem Laptop nieder, werde in den großen Pausen von meinen und vielen anderen Kindern besucht und kann ansonsten in Ruhe Artikel schreiben. Natürlich verzögert sich dadurch die Weiterfahrt. Die UV-Abdeckung der Segel haben wir wegen der Fotos nicht übergezogen und für die eine Nacht lohnt es sich ja kaum, dachten wir. Nun haben wir die Diskussion erneut, denn morgen werden Zeugnisse verteilt, die Schulkinder tragen Lieder und Gedichte vor und natürlich sind Maya und Lena herzlich eingeladen zu kommen, sogar von der strengen Rektorin persönlich. Was macht man da? Das Segelkleid doch wieder drauf? Für den einen Tag? Innerlich mache ich einen weiteren Vermerk auf der Investitionsliste. Vielleicht doch einen Sunbrellastreifen zumindest auf die Genua nähen lassen? Und das Thema UV-Schutz fürs Groß direkt an den Lazyjacks in Angriff nehmen. Diese Cover die wir haben sind schon extrem zeitaufwändig und nervig, vor allem, wenn man wie wir im Moment viele kurze Schläge vor sich hat. Aber Bequemlichkeit ist teuer und so werden wir wohl morgen mal wieder üben diese Socken hochzuziehen.



  • 03.07.2013
  • 12°31.4200'N, 61°23.1000’W
  • -
  • Petit St. Vincent
  • Tobago Keys
  • 30°
  • 8 kn/E

LOGBUCH ARCHIV

July 2013
M T W T F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.