• 3ter Advent a…
  • Endlich ist e…
  • Endlich ist e…
  • Mr. Poison
  • Startloecher
  • Treiben lasse…
Videos
  • DAISY!
  • Schlußlicht
 

Back to work. Auf der SY ARDEA.

Never ever Ryanair again!

Warum hab ich mir nur nicht eine Valium mitgenommen? Ich weiß gar nicht mehr wie und warum ich diesem Flug zugestimmt habe. Schon beim letzten Mal vor ein paar Jahren auf dem Weg nach Milano hatte ich so dermaßen den Kaffee auf von dieser Fluggesellschaft, dieser schwarz, gelbem Kiosk-Atmosphäre, dass ich eigentlich nie wieder damit fliegen wollte. Raynair ist voll auf Massenmenschhaltung konzipiert. Die Kunden werden mit ultrageilen Billigpreisen angelockt, doch wenn man das Bestellformular im Internet bis zum Ende durch hat, kommt ein ganz normaler Preis zustande. Das Gepäck kostet immer ganz besonders. Als ich mit meinem Gepäck nach zwei Stunden Zubringerbusfahrt von Düsseldorf komme ist natürlich alles zu spät. Ich, eh schon total genervt und die Dame am Schalter ebenso. Warum die hinter Panzerglas sitzt wird schnell klar. „360 Euro kostet das Übergepäck!“ Meine eigene Schuld, weil ich mir nicht die ganzen Bedingungen, dass Kleingedruckte dieser Fluggesellschaft durchgelesen habe. Ich bleibe freundlich, nicht so wie der Holländer am Nachtbarschalter, der die andere Dame hinter dem Panzerglas anschreit und seine sämtlichen Papierunterlagen auf den Boden schmeißt: „Never ever again Raynair !“ Die Dame und ich, wir einigen uns auf ein Handgepäck mehr, dass mir an der Flugzeugtreppe abgenommen wird. 50 Euronen, plus das Späteinchecken für 60 Euro, weil mein Internet nicht funktionierte, ich kein Login hatte und überhaupt eine wilde Aneinanderreihung von den üblichen schlechten Umständen. Egal. Augen zu, rein in den Gelb-Schwarzen Flieger.

Auf der anderen Seite in Cagliari am Ausgang steht Dani und holt mich ab. Ausatmen. Einatmen. Der Himmel ist blau und wir düsen Richtung Carloforte, zur ARDEA. Eine Woche harte Arbeit liegen vor uns. Solarpanels, Superwind und jede Menge Elektronik warten auf ihren Platz in der ARDEA. Aber das ist Morgen. Für heute reicht es erst einmal. Dani und ich sitzen im Cockpit und beenden diesen Tag standesgemäß.



  • 23:33:00
  • 16.06.2012
  • 39°08.8445'N, 008°18.6572E
  • no speed
  • Carloforte / Isola San Piertro / Sardinien / Italien
  • Düsseldorf / Germany
  • 24°
  • 7kn, E
  • 0m

LOGBUCH ARCHIV

June 2012
M T W T F S S
« May   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.