• Mutanten Zack…
  • Sechster Tag…
  • Sechster Tag…
  • Getting new f…
  • Getting new f…
  • What’s goin…
Videos
  • GEGENWIND
  • Nachtleben
 

Afrika

Afrika

17:08 Es wird ruhig. Wir kommen mal wieder nicht weg, wollen auch gar nicht. Nosi Kombar ist so ziemlich der Hit. Schon so oft haben wir den Anker geschmissen, in einem neuen Land, einfach so und haben das Paradies auf Erden gehabt. Ich denke nur an Indonesien, Alor, den Anker geschmissen, eigentlich nur über Nacht und den schönsten Tauchplatz der ganzen Weltreise gefunden. Anstatt zu bleiben, wir so blöd und fahren weiter, muss ja noch besser werden. Is aber nicht mehr besser geworden. Ko Lipe, die erste unserer Thailandinseln. Anstatt zu bleiben klappern wir alles ab Richtung Phuket und alles was wird, es wird teurer, touristischer und dreckiger. Jetzt liegen wir hier in Nosi Kombar, sind glücklich über beide Ohren und ich frage mich ob wir nicht einfach hier bleiben. Genau. Hierbleiben!

Natale hat mir grünes Licht gegeben um die neue Schalttafel zu ersetzten. Is ja ma nicht so eben gemacht. Über die Jahre sammelt sich ne ganze Menge elektronischer Müll an, der jeweils ne Stromversorgung braucht und sich dann eben doch als unnötig erweist. Ja, so bauen wir mal wieder um. Meterweise altes Kabel fliegt raus. Die neue Schalttafel ist in DL entstanden, 2,5mm Alu, 25 Wippschalter, 25 Sicherungen, ein Multifunktionskontroller für die Batterie, eine dicke Hauptsicherung und das war es schon fast. Alles passt in die vorgefertigte Platte, alles wird sauber gelötet und fertig ist unsere kleine Kommandozentrale. Oben drauf der LCD Monitor und jetzt haben wir sogar endlich mal wieder Platz eine Karte auf dem Kartentisch auszubreiten. Nur das wir kaum noch Karten in Papierform haben. Nur ein paar Übersegler, der Rest eben elektronisch. Zwei Backuprechner und gut ist. Ist ja wieder so ne ideologische Frage nach Seemannschaft. Is doch egal.

Nachmittags geht es an den Strand. Doch Maya hat gerade eine >>Ich mag gar kein Wasser und Sachwimmen lernen will ich auch nicht Phase!<< Zwingen? Nö, dass muss ja nun doch nicht sein. Papa bekommt sein Bier, Natale ihre 1,5 Liter Flasche Wasser. Mit Maya gehe ich den lokalen Kindern beim Fischen zuschauen. Unmengen von Kindern treiben den Fisch am seichten Ufer zusammen, zwei Frauen halten ein Netz offen und bergeweise holen sie Fisch für alle raus. Einfach mal so, eben. Beeindruckend. Findet auch Maya und hält einen der kleinen Hornhechte zappelnd in der Hand. >>Oh. Oh.<<



  • 17:08
  • 15.09.2006
  • 13°26.43S, 048°21.02E
  • Madagascar/Nosi Kombar
  • 28°C
  • 2 NW
  • 0-0,2

LOGBUCH ARCHIV

September 2006
M T W T F S S
« Aug   Oct »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.