• Safty First
  • Und der naechste Besuch: Katharina.
  • Moin, Moin von der MARLIN
  • Angekommen
  • The MAX Customer
  • Mein anderes Leben. Drohnen Pilot Roman an Bord genommen.
Videos
  • Berührungen
  • Back from Croatia
 

Sumatra

Sumatra

19:17 Von wegen Urlaub. Ich haenge Vollzeit am Rechner und Natale hat eh nen Dauer-Muh!-Job. Der Tag beginnt erst mal mit ner dicken schwarzen Wand aus SW. Sumatras, heissen diese Squalls, die von gleichnamiger Insel nach Malaysia und Thailand rueberziehen. Jetzt ist gerade die Zeit dafuer. An unserer geklauten Mouring mit zwei Tonnen Zement macht es uns nicht viel aus wenn denn diese Wolkenungetueme zwischen den vorgelagerten Inseln von Lankawi auftauchen. Aber ein ungutes Gefuehl bleibt eben doch immer. Der morgendliche Landgang verschiebt sich um ein paar Stunden. Macht aber nix, es ist Freitag in Muslimland, das ist wie der heilige Sonntag in Deutschland. Nix Autowaschen oder Rasenmaehen, da wird gebetet. Hier in Lankawi gibt es im Gegensatz zu Penang viele Prayer und wenig Chinesen, also sind die meisten Geschaefte zu und natuerlich auch das Internetcafe bis halb drei. Nicht dumm trinken wir Tee mit Zucker und Zucker mit Tee, Maya bekommt Hunger. Brust raus und Stillen in der Oeffentlichkeit ist nicht gerade angesagt, Natale geht aus den Steg eines abgelegenen Restaurants. Anpassen an die Gegebenheiten, dass gehoert dazu. Wie heisst es so schoen: Andere Laender, andere Sitten.

Im Internetcafe wieder die uebliche Story. Wireless hat es noch nicht bis Lankawi geschaft, ein Kabel wird mir angeboten. Der Rechner sagt, alles ist o.k. aber raus kommt nix und rein auch nicht. Das Treiber aus und ein Spielchen beginnt, ich raufe mir die Haare. Doch wie fast immer, stelle ich nach einer Stunde fest ist es wieder die Korrosion, die salzhaltige Luft auf unserm Haus und Hof, denn die Messingdraehtchen der RJ45 Buchse sind ankorridiert. Mit einem Cutter kratze ich den Gruenspan ab und alles ist gut. Muss man erst mal drauf kommen.

Wir besuchen Heinz. Heinz auf der ALBATROSS, irgendwas zwischen sechzig und siebzig Jahren alt, lebt Heinz auf seinem Taiwan Clipper, schreibt Romane und lebt seit 23 Jahren! auf seinem Boot. Jetzt hat der arme Kerl sich den Fuss gebrochen und kommt seit einem Monat nicht mehr vom Boot. Nen Gips wollte er nicht. Mann sein, das heilt schon. Frau Doktor schuettelt noch nicht mal mit dem Kopf, die Segler kennt sie ja schon zu Genuege und erklaert Heinz was da passiert, was er zu tun und zu lassen hat. Hmm. Ganz schoen klug daherreden kann sie ja schon, die Mami.

Manfred von der WHITE WITCH meldet sich am Radio. 20 Knoten auf die Nase. Naja, er hat ja nen neuen Motor, den kann er jetzt auf dem Weg nach Chargos erst mal ordentlich einfahren. Richtig gluecklich hoert sich der Einhandsegler nicht an, aber der macht das schon, der Manfred. Wir kennen das ja auch, zum falschen Zeitpunkt gegen Wind und Stroemung in die gewuenschte Richtung.

Inzwischen ist es schon fast Abend, eine neue Wolke steht am Horizont. Ein Freitag denn man am besten irgendwie wegpackt. Feierabend. Buch nehmen, ich die Plicht setzen und von fernen Kuesten traumen.



  • 19:17
  • 01.07.2005
  • 06°19.17'N, 099°50.59E
  • Kuah/Langkawi/Malaysia
  • -
  • 28°C
  • 2 SW
  • -

LOGBUCH ARCHIV

July 2005
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.