• Schritt rechts, Schritt links, Schritt nach vorn...
  • Auf Curaçao gelandet
  • In enger Umarmung mit Erika
  • morgendlicher Besuch
  • Wir fliegen endlich wieder
  • Werft: 1. Tag - anyMOTION Botschaften
Videos
  • German Carneval and the verschupfte Skipper
  • A nice visit in Durban
 

Kettengerassel

Kettengerassel

Na, da brauchen wir dem Eintrag von Rolf ja nichts mehr hinzuzufuegen... ;-) Die Loesung an Bord liegt irgendwo in der Mitte. Werden erst mal die restlichen 35 Meter neu verzinken lassen und eben flache Ankerbuchten aufsuchen muessen. Ist zwar nicht optimal, aber zur Zeit nicht anders moeglich. In Thailand beginnen wir die Suche dann wieder von neuem. Problem ist vor allem, dass es die Kette, die wir brauchen, hier nicht gibt. Mit viel Geld koennte man sich natuerlich eine aus Deutschland oder den Staaten kommen lassen, aber so ne Kette wiegt ja einiges, und die Frachtkosten stuenden einfach in keinem Verhaeltnis. Wir werden das Beste draus machen, wir kennen genuegend Segler, die nie tiefer als 7 Meter ankern, da sie keine elektrische Winsch haben, und die kommen auch klar.
Rassel, rassel... fuers Bordgespenst sind auch noch ein paar Meter uebrig.

Die Nachricht des Tages? Der Ankerkasten ist dicht! Geprueft mit Wasserschlauch und Eimern. Alle Dichtungsarbeiten mit Gummi, Schwimmbrettern und Silikon waren erfolgreich, schick und rostfrei sieht der Bug auch noch aus, das muss gefeiert werden.
Mit den Aussies von der New Moon geht es zum Steamboatessen. Hat mit Dampfschifffahrt nix zu tun, ist aber sehr unterhaltsam. Chineseisches Fondue und BBQ. Mitten auf dem Tisch steht eine grosse Gasherdplatte, oben drauf eine Metallplatte zum Grillen und ein grosser Suppentopf. In selbigen kann nun jeder nach Belieben Nudeln, Gemuese und chinesische Schweinereien werfen, waehrend drumherum das Fleisch brutzelt. Neben uns essen chinesische Grossfamilien und streiten sich, ob der Maiskolben, der da in der Bruhe schwimmt, Onknel Lee gehoert, oder ob sich der kleine Jin schon wieder das Krabbenfleisch von der Oma gemopst hat.
Die Zutaten gibt es am grossen Buffet, essen soviel man will und kann. Ein paar Ingredienzen fuer die Suppe mochten wir dann aber doch nicht probieren: Bunte Gesichter in pink und gelb aus Sojafischmehl, formgepresste Fischchen und Herzchen und Sternchen aus was weiss ich was...Wir bleiben lieber bei den althergebrachten Dingen: Nudeln, Gemuese, Fleisch und Fisch.



  • 22:00
  • 10.05.2005
  • 05°21.34'N, 100°18.96E
  • Pulau Penang/Malaysia
  • -
  • 29°C
  • 1 S
  • -

LOGBUCH ARCHIV

May 2005
M T W T F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.