• Sailing like God in France
  • Insideout
  • Neunzehnter Tag auf See
  • Neues aus dem Regenland
  • Das meist benutzte Computer Programm auf der MARLIN
  • Gespensterfahrt
Videos
  • Die Capitana beim WDR
  • IRON LADY segelt wieder
 

und wieder der Zoll

und wieder der Zoll

20:03 Wir hatten ja schon so was im Urin. Unsere Innenschlaeuche fuer das Dinghi sind trotz Expresszustellung per New Zealand Post immer noch nicht aufgetaucht. Kurze Nachfrage bei Anuar und am Nachmittag praesentiert Sharib ein Papier vom Zoll: Bitte Paeckchen ausloesen, angekommen vor vier Tagen. Ja, ja, Malaysia.
Und warum einfach, wenn es auch kompliziert gehen kann, das Paket kam per Flieger, aber die Post hat keine Zollstelle am Flughafen, ueberhaupt keine auf der Insel und so wurde das gute Stueck nach Butterworth am Festland umgeleitet. Wo wir es abholen muessen. Auf unserem Abholschein steht in Hochmalayisch, was wir mitzubringen haben: invois verstehen wir so gerade eben, der Rest ist chinesisch. Morgen sind die Jungs wieder da, und wir koennen uns alles uebersetzen lassen.

Die Versuchung ist gross, den Chinesen Mie anzurufen, den Agenten, der uns die letzten Teile aus dem heiligen Zoll geholt hat. Mit Sicherheit brauchen wir wieder ein Formular, das es nur bei den Speditionen gibt. Der morgige Tag ist somit komplett verplant, erst zum Babycheck ins Krankenhaus, dann der Zoll in Butterworld. Alleine kann ich den Micha nicht schicken, hoert sich nach einer Aktion an, bei der der dicke-Bauch-Bonus gefragt ist.
Und wenn wir gerade dabei sind, suchen wir gleich noch den Kettenladen am Festland, denn das Problem belibt weiterhin ungeloest. Keine Kette, kein Ankern und irgendwann wollen wir doch mal wieder in einer frischen Brise schwojen. Ach, waer das schoen...



  • 20:03
  • 03.05.2005
  • 05°21.34'N, 100°18.96E
  • Pulau Penang/Malaysia
  • -
  • 31°C
  • 1 S
  • -

LOGBUCH ARCHIV

May 2005
M T W T F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.