• Schon wieder Essen!
  • Lambi Man
  • Werft: 16. Tag - Eingebungen
  • Alles dreht sich – Alles dreht sich. Oh wie schön...
  • Frühlingsanfang
  • Markus und die 200er LIMA für die KISU
Videos
  • IRON LADY segelt wieder
  • Show in Krefeld
 

Entspannung

Entspannung

21:21 Mit dem Dinghy sind wir den doch etwas flachen Fluss nach Kirikeri hochgefahren. Das Ziel, der kleine Ort Kirikeri mit dem aeltesten Haus Neuseeland. Man hoere und staune: Ein 150 Jahre altes Steinhaus! Da kann einem Europaer das Schmunzeln irgendwie nicht vergehen. Dort trifft man dann auch eine Schar japanischer Touristen mit unseren Freunden Sony, Panasonic und Nikon. Na. Da passen wir doch dann ganz gut dazwischen mit unserer geilen Coolpix 4500 (Werbung!). Der Fluss ist gemuetlich und zieht sich schlaengelnd durch die wunderschoen anmutende Landschaft. Rechts und links liegen Yachten laengs zwischen Dalben vertaeut. Das gefaellt uns. Hier wollen wir auch ein bisschen rumliegen, entschliessen wir uns und nach einem Telefonat gehoert uns der Platz am aeltesten Steinhaus fuer die naechsten Tage, ein Appel und ein Ei sind wir los. Ansonsten ist Neuseeland eher Neuteuroland. Den Erzaehlungen, dass es hier noch vor ein paar Jahren ein halbes Lamm aus der Metzgerei fuer 7 Kiwidollar (3Teuro) gab, koennen wir ebenfalls nur mit einem andauerden Schmunzeln begegnen. Die Kiwis exportieren das gute Lammfleisch lieber nach Europa und selbst bezahlen sie fuer eine Keule im Supermarkt ueber 20 Dollar (10 Teuro). Ein Paeckchen Zigaretten kostet 7 Teuro und eine Tafel Schokolade ist unter 2,5o nicht zu bekommen. Aber wahrscheinlich ist in Deutschland auch alles schon so teuer geworden und wir wissen es nur gar nicht.

Nun gut. Wir lassen uns unsere Weltumsegelung aber nicht vermiesen (Das haben wir inzwischen raus!) und leihen uns ein Auto fuer ein paar Tage um die Nordinsel, warm! Suedinsel: kalt! => Weil alles andersrum!, ueber die Jahreswende zu erkunden und mit der besagten Coolpix von Nikon coole Bilder, von der coolen Insel zu machen und ins ebenso coole Deutschland zu schicken. Ich weiss gar nicht, wie man in so ein Land auswandern kann. Es ist wirklich kalt hier. Subtropisch soll es hier sein, betont Natale immer gerne, ich finde es eher subantarktisch. Na ja. Die Segler die nach Australien gegangen sind schwitzen bei 40 Grad und lassen sich die ersten Hurricans um die Ohren pfeifen. Alles Suedsee? Oder was?

Also noch mal. Morgen verlegen wir in dieses Fluesschen bei Hochwasser, weil sonst nicht genug Tiefgang ist. Hoffentlich gibt das nicht wieder Trockenuebungen, die Lady zittert schon, nach meiner Meinung aber eher wegen der Kaelte. Wir werden sehen. Vorsichtshalber machen wir das mal bei auflaufender Tide, damit wir wenigstens den Rueckzug wieder hinbekommen.

Warum eigentlich Entspannung? Nun. Wir sind gefluechtet, vor all unseren internationalen Freunden, dem VHF Kanal 16 oder 08 oder 03, den Partys, der deutschen Gemeinde usw. Natale und ich haben entspannt im Cockpit der Lady gesessen und uns endlich mal wieder in unserer Heimatsprachen ohne Besuch unterhalten und uns Liebe gestanden. Ganz romantisch am anderen Ende der Welt. So. Und jetzt geh ich mit dieser netten Frau noch nen Absacker trinken und nen bisschen Haendchenhalten unter eisklarem Himmel.



  • 21:21
  • 27.12.2003
  • 35°11.70S, 174°02.22E
  • Kerikeri / NZL
  • -
  • 18°C
  • NW 1-2
  • -

LOGBUCH ARCHIV

December 2003
M T W T F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.