• Na da war doc…
  • Happy New Yea…
  • Macht Fahrens…
  • Werft: 29. Ta…
  • Shooting
  • Buschleben
Videos
  • Auf zu neuen…
 

Speedy

Speedy

22:37 Die Lady laeuft in Strom und Passatwind das es richtig Spass macht. Fast acht Knoten ist fuer unser eiserne Dame schon richtig schnell. Mehr geht eigentlich nicht. Der Robertsonautopilot surft die Dame schoen auf der Welle die jetzt genau von hinten kommt. Das ist wie Eisenbahnfahren, nur schoener.

Im Gross ist ein Riss. Ich hab nicht mitbekommen wie das passiert ist, nichts gehoert... Gut das das in meiner Wache passiert ist ;-)

So. Noch schnarcht die Natale friedlich, aber damit ist es jetzt vorbei. Sie hat naemlich die zweite Wache und ich darf in die Seekoje. Bei mir hat sich die Seekrankheit wieder verabschiedet. Gott sei Dank.

Vorbei geht es geschwind an dem Tankerfeld westlich von Aruba. Die dicken Poette stehen rechts und links von mir und koennen mit ihrer Weihnachtsbeleuchtung echt beeindruckend sein.

Die Inseln werden wir zu frueh erreichen, wenn wir weiter so duesen. Noch 50 sm, dass hiesse vor Sonnenaufgang. Muessen wir wohl mal nen Gang runterschalten.

19:18 Es ist Vollmond und wir passieren gerade die Suedspitze der Insel Aruba. Kurz haben wir ueberlegt, ob wir nicht doch zum Schlafen dort anhalten sollten, aber die Lady laeuft gerade so schoen und unsere Maegen haben sich nach einer grossen Portion Chili con Carne auch wieder auf ihre eigentliche Aufgabe konzentriert. Sprich, die leichte Seekrankheit, die einen nun mal nach Wochen in Lagunen befaellt ist fast verschwunden. Kein Grund, anzhalten, lieber weiter und morgen frueh schon bei Sonnenaufgang die Monjes begruessen.
Gerade kam endlich eine email von unseren schwedischen Freunden von
der Sy Berserker. Gott sei DAnk, alles in Ordnung nur ihr Funkgeraet
gibt keine Toene mehr von sich....

15:32 Und hat dann doch nix mehr gehalten und um 14 Uhr sind wir dann Mooring los gegangen. Jetzt sind wir schon ein paar Meilen draussen liegen platt vorm Wind und werden zur Begruessung vom karibischen Meer erst einmal kraftig durchgeschleudert. Ach was liebe ich in solchen Momenten die Segellei... Eiei...

Wir werden ueber Nacht segeln und morgen frueh irgendwann ankommen auf den venezoleanischen Inseln >>Las Monjas<<, was denn Uebersetzt >>die Moenche<< heisst.

08:16 Ich weiss zwar nicht genau welche Karten sich Frank aufgehaengt hat. Aber schoen find ich das schon, dass er versucht unseren Kurs nachzuverfolgen. Nun bewegen wir uns ja endlich auch mal wieder ;-) Also die naechsten zwei Wochen lohnt es sich bestimmt.



  • 15:32
  • 25.04.2002
  • 12°18.28'N, 069°21.47'W
  • Karibisches Meer
  • Columbia / Islas Monjes
  • 30°C
  • 4 NE
  • 3

LOGBUCH ARCHIV

April 2002
M T W T F S S
« Mar   May »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.