• Fantreffen un…
  • Paradiesvoege…
  • Marinaluxus
  • Sudsee, 1. Le…
  • Big foot
  • Alte Freunde
Videos
  • L.O.L. at KL…
  • Traurig
 

Das Wasser muss raus

Das Wasser muss raus

22:00 Alexander fragt so lieb im Gaestebuch ob wir Probleme mit Rost haben. Ich muss nur grinsen. Ich habe noch keinen Stahlschiffsegler getroffen, der keine Probleme mit Rost hat und genau deshalb lieber Alexander liegen wir auch hier in Spaanse Water und sind nicht auf dem Weg nach Panama. Wir bekommen heute eine neue Ankerkette, den von der alten 10 mm ist teilweise nur noch 7 mm uebrig (weggerostet), wir muessen Roststellen an Deck beseitigen und im Ankerkasten ahne ich Schlimmes. So ist das halt mit Stahlschiffen. Man kann nur versuchen wenigstens im Schiff wenn moeglich niemals Salzwasser zu haben, denn wenn es erst einmal von Innen rostet, wird es ernst.

Mit unserer dayicuebertragung ueber Kurzwelle gestaltet sich weiterhin schwierig. Wenn Natale und ich stundenlang vorm Rechner sitzen um ein kleines Bild nach Deutschland zu schicken, so fragen wir uns irgendwann, worueber wir eigentlich schreiben sollen, wenn wir doch nur vorm Rechner und der Kurzwellenmuehle sitzen. Fuer Iridium oder Inmarsat reicht unser Buget nun wirklich nicht (Kann ja nicht sein, dass man am Bier spart um daypics zu senden. Oder ;-)X&?), also haben wir uns entschieden die Tagesbilder nur noch zu schicken, wenn es die Kommunikationsstruktur des Standortes eben leicht macht. Schade drum, kann man aber eben nicht aendern, es sei denn es findet sich ein Sponsor unter unseren Lesern, der uns gerne mit neuzeitlicher Kommunikationstechnik ausstatten will.

Beim Lesen hat der Kopf eh mehr Moeglichkeiten die Geschehnisse mit eigener Phantasie auszufuellen. Also sehen wir mal das Positive daran. Das gehoert eben auch zum Fahrtensegeln. Ich muss mir mal gerade wieder zur Quasselstrippe werden... Halts Maul Nuk! O.K. Bin ja schon ruhig.

Bevor ich jetzt nen Heulkramf bekomme, wie schlecht es uns ja nun geht und Tausende sich denken: >>Was hat er denn? Er sitzt inner Karibik und wir muessen hier schaffen...<< (Altes Verstaendnissproblem worueber man besser nicht redet. Keiner versteht keinen!)(Mit dem Heulkrampf war ironisch. Kann mich ja nicht jeder kennen.) mach ich lieber Fruehstueck, setzte mich mit meiner tollen Capitana in Dinghy und wir ziehen die 4000 Liter Luft Unterwasser durch, die ich dafuer gestern extra in unsere Tauchflaschen gepumpt haben.

Fuer jedes Problem gibt es eine Loesung, schreibt A. aus W. >>Fuer mich auch?<<, frage ich mich, klatsche mir mit der flachen Hand vor den Mund und bin jetzt einfach ruhig. Schluss. Aus. Endzeitloesung?



  • 22:00
  • 21.03.2002
  • 12°04.79'N, 068°51.72'W
  • Curacao/ABC Inseln
  • -
  • 27°C
  • 3-4 NE
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

March 2002
M T W T F S S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.