• und endlich A…
  • Leben unter a…
  • Der neue Volv…
  • Lady an Mouri…
  • Gegesätzlich…
  • Ein Steg für…
Videos
  • Hombroich
  • Aufbruch zu …
 

Eintrag des Bordcomputers

Eintrag des Bordcomputers

22:00 Die Skipper schlafen. Grunz. Traeumen von den Testigos. Siehe Schnappschuss aus Llanos Kueche. Spielende kanadische Fahrtenseglerkinder mit jungen Hunden. Nein. Es gibt keinen Bordhund der den Lesern verheimlicht wird ;-) Auch keine heimlichen Kinder ;-)

18:39 Am Ende der Fahrt hat uns der Wind leider verlassen, die Lady duempelte mit 2,3 Knoten ihrem Ziel entgegen und da wir nicht im Morgengrauen ankommen wollten, durfte unser alter Diesel ein bisschen arbeiten.
Nach nur fuenf Minuten lautes Gepiepse der Warnanlage, Motor aus und Maschinenraum auf.

Micha, mein Experte, findet einen geplatzten Kuehlwasserschlauch, ich lenze, er repariert, nach 15 Minuten ist alles wie gehabt. Schon toll, so ein Mechanico an Bord, ausserdem wissen wir jetzt, dass der Motoralarm bei Ueberhitzung piepst. Sehr beruhigend..

Bei Sonnenuntergang haben wir uns nun in die Bucht von Polamar geschlichen, runzeln die Stirn beim Anblick der Hochhaeuser und wollen zurueck auf die Testigos.
Na ja, immerhin scheint es eine Kneipe am Strand zu geben...

13:57 Kaum schaut man nicht, ist die Capitana schon wieder online am laestern. So sind die Frauen. Das aendert auch auf einer Weltumsegelung nicht. Jetzt grunzt sie in der Seekoje.

Die besagte Regatta hab ich dann mal fuer uns gewonnen. Besser gesagt die Lady hat sich dann, als doch endlich 15 Knoten Wind anlagen, entschieden zu zeigen, dass sie auch schnell segeln kann. Mit meinen seglerischen Kenntnissen wird das wohl weniger zu tun haben. Die SY REMIS ist ein Mahagoniboot mit gleichen Massen wie unsere Schuessel, allerdings gut 4 Tonnen leichter. Nun gut. Sie sind hinter uns und das ist besser als vor uns. Punkt. Ahem.

Wir stehen kurz vor Magarita und fuer Katja, die den herzlichen Herzhuepfereintrag im Gaestebuch gemacht hat, sei verraten, dass wir auf Magarita viel Rum fuer 2 Dollar der Liter einkaufen wollen, unseren lieben Mark einpacken die logische Route ueber die venezuelanischen Antillen zu den niederlaendischen Antillen segeln. Mark taucht unter dem Boot mit und wenn sich unsere Wege kreuzen gibt es Rummixgetraenke.

So. Jetzt muss ich mal schauen, dass ich nicht Magarita plattmache.

11:13 Wir melden uns endlich mal wieder live at sea. Das letzte Mal fielen die Logs ja wegen akuter Seekrankheit aus.
Heute geht es uns blendend, seit 7:00 zieht die Lady ihr Kielwasser nach Venezuela durchs karibisches Meer.

Die SY REMIS segelt mit uns und durfte zwecks Fotoshooting an uns vorbeiziehen. Mittlerweile hat Micha das Regattafieber gepackt, mit allen Mitteln versucht er noch ein Zehntel Knoten mehr aus der Lady rauszuholen, jede Boee wird ausgenutzt, von Hand Ruder gegangen. Dabei wollen wir doch eigentlich nur nach Margharita segeln um Mark abzuholen ;-)



  • 11:13
  • 12.02.2002
  • 11°12.26'N, 063°24.15'W
  • karibisches Meer
  • Isla Margharita/ Venezuela
  • 28°C
  • 4 E
  • -

LOGBUCH ARCHIV

February 2002
M T W T F S S
« Jan   Mar »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.