• Die Weißmale…
  • Wind
  • Der erste Na…
  • Der erste Na…
  • Roman
  • Letzter Einka…
Videos
  • German Carne…
  • Unser Buch …
 

Nur weitersegeln hilft

Gegen das Fernweh gibt es einfach keine Medizin

Ja. Wir sind angekommen. Und Schwupps sind Miki und Richard auch schon von Bord. Nein, alles gut. Keine Flucht vorm großen Skipper, sondern große Sehnsucht nach Hof und Heim. „Und habt ihr euch jetzt infiziert? Wollt ihr jetzt ums Kap Hoorn segeln mir mir?“ Große Augen beim Abschlussbier an Land. „Nee Micha. Wir wollen in Zukunft mit Familie und Freunden in Kroatien von Restaurant zu Restaurant segeln. War ja sehr schön und aufregend mit Dir über den Atlantik, wirklich eine Challenge, aber einmal reicht.“ Miki und Richard sind sich einig und ziehen an ihren Zigaretten, paffen den blauen Qualm gemütlich in die Luft. Beide sind glücklich. Ich auch. 101 Tage ohne Kippe und meinen ersten Trip mit rauchenden Gästen ohne damit ein Problem zu haben. Leben & Leben lassen. „Ich würde euch jederzeit wieder mitnehmen zum Segeln übers Meer, übers Meer…“, ich grinse: „Richard Du steuerst Hand, besser als der Autopilot und Miki, Du bist ein begnadeter Schiffs-Koch. Warten wir mal ab was passiert in euren Köpfen in den nächsten Monaten. Wir bleiben in Kontakt.“ Ich verabschiede mich von den Beiden und wenig später auch von Susann, die nach vier Wochen ihren geliebten Ehemann Thomas heute sieht und eine Honeymoon Suite im Norden der Insel angemietet hat (Boa! Spass!) Der mag keinen Knoblauch und deshalb hat Susann das letzte Mittagessen verschämt. „Du solltest die Frage in den Fragebogen aufnehmen, ob der Anwärter zum Mitsegeln große Mengen Knoblauch und Chili im Essen verträgt. Ansonsten bist Du aufgeschmissen!“ Ich grinse wieder. „Wird gemacht!“ Susan ist infiziert vom Hochseesegelvirus. Da brauche ich gar nicht fragen. Ob sie noch mal mit mir segelt oder lieber mit einem Ex-Vende Globe Schiff? Wahrscheinlich letzteres. Sie kann den Hals nicht voll bekommen.

Zurück an Bord ist da noch Chris, der noch bis Sonntag bleibt und Claudia, die bis zum bitteren Ende auf den Skipper aufpassen wird, dass der keine Weihnachtsdepression bekommt.

Wie es weitergehen könnte 2016, sieht man oben im derzeitigen Passageplan. Was meint: Weitergehen wird. Richtung Curacao ist alles unklar. Keine Mitsegler derzeit. Wer also noch nichts zu tun hat zwischen dem 8ten und 22ten Februar 2016, der melde sich jetzt! Kuba geht erst wieder ab Mitte April, bis dahin ist alles ausgebucht. Dann geht es in die Jardines, nach Isla Juventud, Havanna und den Rest siehst Du ja. Aber wie gesagt, dass brüte ich grade aus. Erst mal muss ich mich um die MARLIN kümmern.

Morgen ist frei, St George angesagt, Wochenende und Co. Nächste Woche stehen wichtige Entscheidungen an. Wo und wann die MARLIN an Land kommt, was gemacht wird und und und…



Mitsegeln auf der MARLIN www.marlin-expeditions.com






  • 22:33
  • 10.12.2015
  • 11°59.9960'N, 061°45.7583’W
  • -°/ -kn
  • Grenada / Prickly Bay
  • 26°C
  • 32°/ 15 kn
  • - m

LOGBUCH ARCHIV

July 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.