• Ein Steg für…
  • Landfall
  • Stromausfall
  • Unser Gast au…
  • Akas Timor To…
  • Lobsterparty …
Videos
  • Back from Cr…
  • Marinazeit
 

Susi läuft wieder

Jubel, Trubel und Heiterkeit

Der Generator heißt jetzt Susi. Hatte bisher noch keinen ernsthaften Namen. Susi jockelt wieder. Nach dem “Problem-Drüber-Schlafen“, reiße ich heute die Segellast auf, schnappe mir eine Tauchflasche und fange an den Verbrennungsraum von Susi mit Druckluft durch die Öffnung der ausgebauten Glühkerze auszublasen. Chris ist wieder voll motiviert und dabei. Ich muss noch einen Moment nachdenken, ob er das denn darf. In die Hallen des heiligen Graals, dem Motorenraum, darf doch sonst nur mein guter Segelfreund Rene mit mir gemeinsam schrauben. Jetzt sägt Chris aber an Renes Stuhlbein. Soll so sein. Das mit dem Ausblasen war schon mal keine schlechte Idee. Funktioniert aber leider nicht. Susi springt nicht an, aus dem Einlassventil kommt Dieselnebel. Chris liegt auf bb neben Susi, ich an stb. Gegenseitig geben wir uns die Werkzeuge an. „Gib mal den 19er.“ „Den hast Du doch vor Dir liegen.“ „Ach so. Ja. Stímmt.“ Die Crew oben am Steuer rasen derweil mit 10 Knoten die Wellenkämme des Atlantiks runter. „Hast Du Lust den Zylinderkopf abzunehmen?“ „Ne. Aber muss wohl sein“, schmunzelt Chris. „Na dann.“ Am Bordrechner drucken wir uns die Zeichnung aus dem Manual aus. Die Uhr läuft. Nach zwei Stunden halte ich den Zylinderkopf in den Händen. Keine Schäden. Einfach ein Klopapierfissel unter dem Einlassventil. Der ist schnell raus und das Ventil dichtet wieder. „Und nu?“, ich schaue Chris an. „Na. Wieder zusammenbauen. Is doch klar.“ Zwei weitere Stunden vergehen. Dann gehe ich ans Bedienpanel. Dreimal muss ich Susi anfeuern. Dann rattert sie brav los. Lauter Jubel im Cockpit!. Als Belohnung bekommen wir lecker zu Essen von Miki und die Sonne scheint weiter vom kristallklaren blauen Himmel. Der Skipper hat schlagartig wieder gute Laune.

Desweitern segeln wir beim stetigen Wind West. Erstes Etmal über Grund 193 Meilen. Das sind grade mal 10 Meilen unter Rekord. Das war mit Handsteuerung. Na, dann mal schauen was mit unseren Etmalen passiert, wenn wir jetzt wieder mit Autopilot und lauter Musik im Cockpit durch die Nacht rasen.



Mitsegeln auf der MARLIN. www.marlin-expeditions.com






  • 23:17
  • 23.11.2015
  • 15°20.1376'N, 030°42.3290’W
  • 290°/ 8,5 kn
  • Nord Atlantic
  • Grenada
  • 26°C
  • 60°/ 14 kn
  • 2,5 m

LOGBUCH ARCHIV

August 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.