• Internet Free…
  • Unter dem Vul…
  • Per Anhalter …
  • Ausklariert
  • Femininer Seg…
  • Bordgeflüste…
Videos
  • Alles dreht …
  • Auf zu neuen…
 

Tatort Norwegen

Das Leben unter Segeln ist normaler als man denkt

Jürgen hat uns die Entscheidung nach Bodø durchzusegeln abgenommen. Er muss am 30ten April wieder am Tisch stehen und operieren und das Wetter zeigt nicht das Fenster um Bodø rechtzeitig zu erreichen. Also blasen wir den Stress und die angedachten Nachttörns ab und machen Urlaub. „Jürgen, such Dir eine Bucht aus für unser zweites Angrillen.“ Jürgen zeigt mit dem Finger auf die Karte. Da! Es ist mitten in der Nacht und die MARLIN läuft acht Knoten platt vor dem 20 Knoten Wind aus Süd mit zweitem Reff im Groß. Der neue Autopilot steuert uns sicher in die richtige Richtung. „O.K. Da kommen wir morgen früh an. Wir schmeißen den Rocna Anker ins Wasser uns suchen uns einen Platz zum Grillen.“ Wir sind uns einig. Am Montag geht es weiter nach Trondheim. Dort ist Crewwechsel angesagt.

Aufmerksam tasten wir uns nebst dem Segeln auch an Norwegen ran. Nebst dem enorm hohen Preisniveau beeindruckt uns alle die Infrastruktur. Alle Inseln, es sei, es steht nur ein Dorf und eine Schule drauf, ist mit einer Fähre zu erreichen. In Alesund haben sie kilometerweise Tunnel gegraben und mitten in der Wildnis verarbeiten die Norweger ihr Öl. Wenn man denkt, man sei allein, ist man falsch gewickelt. Auf dem AIS sieht man hunderte von Booten die alle wie aus dem Ei geschält aussehen. Die Straßen sind aufgeräumt, kein Müll ist zu finden. Seit Ankunft und Erwerb einer Sim Karte für das iPhone haben wir 4G/LTE, eher selten mal nur E. Überall stehen AIS Stationen. Norwegen ist komplett vernetzt und viel moderner als Deutschland. Schade, dass man die Sprache nicht versteht.

Bootsjunge Jan geht. Das macht mich echt traurig. Jetzt kann er grade alles und wir haben unseren Weg gefunden die MARLIN mit Mitseglern zu segeln. Er weiß wo alles ist, fast alles, wie es geht und jetzt muss er wieder nach Berlin. Tja – So ist das halt. Anwesenheitspflicht in der Uni. „Und Jan? Nicht doch lieber nach Spitzbergen?“ Wir sitzen in der Nacht, die keine Nacht ist, auf der Kante des Pilothauses und schauen bibbernd den gemalten Nachthimmel an. Immer weniger geht die Sonne unter. Bis 12 Uhr Nachts ist es hell. Um drei Uhr morgens fängt die Sonne schon an zu quengeln und will über den Horizont. „Aber Arved kommt ja am Donnerstag!“ Jan lacht. Das macht er viel und das macht ihn unter anderem auch so sympathisch. Arved ist der zweite Bootsjunge, der sich mit Jan den Job teilt.

Ich verbringe den Mittag im Motorraum. Das Problem ist der Wasserstop des Generators. Die Wartung habe ich viel zu lange schleifen lassen. Das Ding schüttet literweise Seewasser in die Bilge. Muss sein. Bei der Gelegenheit wechsel ich das Öl. Auch keine schlechte Idee. Ich schaue jetzt besser mal nicht nach, wie lange der letzte Ölwechsel her ist. Dann reicht es mit rumschrauben und sauber machen. Günther und Jürgen haben einen Grillplatz mit Bank gefunden. „Ob der Privat ist?“ „Mehr als verjagen können sie uns nicht. Wir stellen ein Fünf Liter Fässchen Flensburger auf den Tisch und frieren uns den Arsch ab. Es gibt Uruguayisches Steak, Würstchen, alles deutsche Bestände. Wie lange das wohl noch so sein wird. Na ja. Wir können dann ja bald den Freezer mit Fisch füllen und den in den Süden importieren. Am Abend schwenke ich den Monitor des Bordrechners zum Salon, stelle Flips und Chips auf den Tisch und öffne einen Kanister Wein. Wochenende. Tatort über LTE und die ARD Mediathek. „Fühlt euch mal nen bisschen so richtig Deutsch. Ich brauche das manchmal auch!“



Mitsegeln auf der MARLIN? Ab Bodoe kannst Du mitsegeln in den Lofoten und dann weiter nach Spitzbergen. Im Juni-July kannst Du Spitzbergen mit uns erkunden. Plätze sind noch frei… www.sy-marlin.de/mitsegeln AIS Life schaust Du hier. Was und wie viel Tracking über das AIS Netz bringt. Der direkte Link auf die AIS Meldungen der MARLIN MARLIN on AIS Life! Du willst selber einen AIS Transponder um die Position Deines Bootes über das Internet zu sehen? LUNATRONIC hat den besten AIS Transponer als eigenständiges System

 






  • 23:00
  • 26.04.2015
  • 63°31.4592'N, 9°19.0197’E
  • 0°/0kn
  • Storlifjellet / Norway
  • Trondheim / Norway
  • 7°/1001.3 hpa
  • N/5kn
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

December 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.