• Ist heute Fre…
  • Problemchen
  • Mistnacht
  • Segeln ist bl…
  • Inselumrundun…
  • Auszeit
Videos
  • Auf’m Kahn…
  • Wolken über…
 

Fischer Panda in Wismar

Abschlußarbeiten

Ich bin mal wieder in Wismar auf der VENTURA. Frank hat fast alles installiert und ich darf die Abnahme machen. Gemeinsam nehmen wir seinen Fischer Panda 8000i in Betrieb und machen die Installationsroutinen. „Gut gemacht Frank!“ Alles passt. Von der richtigen Positionierung des Wassersammlers bis zum Anschluss des Inverters an die Bords Elektronik. Über fast zwei Stunden messen wir die elektrischen Werte und Temperaturen am Motor. Ich unterschreibe als Fischer Panda Dealer das Serviceheft und bin jetzt verantwortlich, dass der Generator das hält, was ich Frank versprochen habe. Auch das B&G NMEA 2000 Netzwerk bekommt den letzten Schliff und mit dem Netzwerk-Adapter und der Servicesoftware kann ich hier sehen ob alles richtig ist. „Auch gut gemacht! Frank: Von mir aus kannst Du lossegeln!“ Frank grinst, ich lache auch und nehme mir das Mikrophon des ICOM M802 Funkgeräts an den Mund. Ich pfeife laut auf 8 Mhz, die Hintergrundbeleuchtung des kleinen Displays schwächelt leicht – Das Zeichen das das Funkgerät unter Volldampf sendet. Das DR-7400 Pactormodem bekommt die ersten Gribfiles über die Station Belgien, Frank ist überzeugt: „O.K. Dann lass uns dann mal bei Sailmail anmelden.“ „Du willst also wirklich bald lossegeln. Cool!“ Noch ein paar Stunden Training, eine Nacht an Bord und Frank hat noch 164 Fragen. Als die beantwortet sind kann ich gehen. „Wenn Du weitere Fragen hast, schreibst Du mir ein Mail. Auch wenn ich selber unterwegs bin, wirst Du immer innerhalb von 24 Stunden eine Antwort haben. Im Notfall rufe ich Dich auf Deinem Iridium GO! an.“ Auch das hat Frank von mir bekommen.

Das war Anfang der Woche. Seit gestern ist Bootsjunge Jan an Bord der MARLIN. Verproviantierung steht an. Ein lange Excelliste habe ich bereits mit Nathalie vorbereitet. Jan und ich fallen bei ALDI ein und schieben drei hoch beladene Karren mit Paletten von Grundnahrungsmitteln Richtung Kasse.

Im CITTI Markt geht es weiter. Wieder Palletten voller Grundnahrungsmittel, die in Norwegen das dreifache kosten, finden den Weg auf die MARLIN. Immer wieder verwundert es mich dann doch, wie alles seinen Platz in der Bilge und den Schapps des kleinen Schiffs MARLIN findet. Im Weindepot kaufen Jan und ich einen kleinen MARLIN Weinkeller ein. Etwas ganz neues wage ich mich. Gut 40kg tiefgefrorenes Fleisch wandert vom CITTI Markt in unseren Tiefkühler. Der muss jetzt durchgehend laufen. Wieder kommt die Vertrauensfrage auf. Können wir unserm eigenen Fischer Panda vertrauen? Die zuverlässige Funktion ist die Basis um nicht plötzlich 40kg Fleisch auf einmal essen zu müssen. „Hut ab Herr Wnuk!“, denke ich mir selbst. Wir werden sehen ob das alles so funktioniert, wie ich mir das so vorstelle. Oder ob ich mir da ein faules Ei ins Nest gelegt habe, was mit richtig schlechter Laune enden kann.



Mitsegeln auf der MARLIN? Ab dem 10.4.-15.4 kannst Du spontan einsteigen. Kopenhagen nach Bergen. Oder auch weiter zu den Lofoten. ETA 30.4. Einen guten Segler könnten wir noch gebrauchen… www.sy-marlin.de/mitsegeln






  • 10:00
  • 29.03.2015
  • 54°47.4045'N, 9°26.1998’E
  • 0°/0kn
  • Flensburg
  • Expedition
  • 4°/994hpa
  • W/10kn
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

December 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.