• Unser Gast au…
  • Schönwetters…
  • Normales Lebe…
  • Meine franzö…
  • Neuigkeiten v…
  • Der Tag nach …
Videos
  • Angekommen
  • Die Sache mi…
 

ES TUT SICH WAS auf der MARLIN

Wenn Träume irgendwann doch wahr werden

Lars liegt unter’m Tisch, seine Schnauz auf meinen Füßen. „Eh Alter. Take it cool.“ Irgendwie so etwas, will er mir sagen. Ein Tag mit 18 Stunden liegt hinter mir und ich komme mir vor, als wenn ich nichts geschafft hätte. Dem ist aber eigentlich nicht so. Das MacBook liegt auf einer wunderschönen 40mm massiven Holzplatte aus Kirschholz, die den Salon der MARLIN seit heute schmückt. Silvia und Jens unsere Tischler aus Flensburg waren heute da und haben Schmuckstücke abgeliefert. Neben der Tischplatte, einen Brotschrank statt Mikrowelle, einen genialen Geschirrschrank außerhalb der Pantry, Regale für Tassen und Gläser. Es wird langsam ein Schiff, ein Schiff auf dem man nicht erst einen ganzen Tag wegstauen muss, bevor man schön schräg segeln gehen will.

Von der Idee, über die Planung, bis zum fertigen Produkt kann schon lange dauern. Ich eher etwas ungeduldig, kann da schon mal raff sein. Sorry Silvia! Gut das du die Ruhe bewahrt hast. Unsere Überwinterung in Flensburg hat einiges an Arbeit mit sich gebracht. Umbau der Heizöl-Tankanlage, Freundschaftsversuche mit der Webasto Thermos 90S Heißwasserstation haben meinen Bart teils grau, teils rot gefärbt, wie Lena letztens mit mir in der Badewanne beim „Papa rasieren“ festgestellt hat. „Raus das Ding und einen Reflex Ofen rein?“ Das war die Frage, die ich mir immer wieder gestellt habe. Inzwischen habe ich die Websto mehrmals auseinander und wieder zusammen geschraubt, ähnlich wie beim Fischer Panda, und sie verstanden. Und Eine komplette Ersatzwebasto gekauft und eingelagert. Eigentlich ist sie ja ein prima Ding. Doof nur, wenn sie ausfällt irgendwo im nirgendwo. Was vollkommen nervend war, sind die Wärmetauscher, die im Boot verteilt sind, um aus dem heißen Wasserkreislauf, warme Heizungsluft zu machen. Viel Platz für Heizkörper haben wie leider nicht, aber im Salon hat ein kräftiger italienischer 2KW Alu Radiator seit ein paar Tagen seinen Platz gefunden. Einhand, die Leitungen in der Bilge zu verlegen ist zwar mit einem Knoten im Unterarm geendet, schlussendlich aber war die Installation mit Alu-PE Verbundrohr und gepressten Anschlüssen einfacher als gedacht. Das Zeug lässt sich echt um jede Ecke biegen. „Papa, ich bleibe heute Nacht hier!“, ist Maya’s Kommentar, auf einer Decke vor dem Heizkörper liegend mit dem iPad in der Hand. Recht hat sie. Ohne Krach der Heizungsgebläse und dem Gefühl sich grade im Landeanflug in einer Airbus Maschine zu fühlen, strahlt so ein Heizkörper seine Wärme einfach angenehmer durch den Salon.

Silvia ist Tischlerin gebürtig aus Bern und letzten Sommer von den Azoren nach Flensburg mitgesegelt, wo sie selber auch wohnt. Dafür hat sie uns bei den Küchenoptimierungen der MARLIN übernommen. Mal abgesehen von dem schönen Tisch, hat sie selber bei 15 Grad Schräglage und 20 Knoten Wind auf dem Atlantik versucht auf der MARLIN zu kochen. Die Erfahrungen finden sich nun wieder in den Aufbewahrungen für unser Geschirr. Derjenige der abtrocknet, kann im Salon stehen und das Geschirr direkt auf der anderen Seite in den kränkungsfesten Tellerschrank einräumen. Derjenige, der in der Küche kocht kann die Einschüsselgerichte direkt an der Arbeitsplatte einfüllen, ohne dass ihm die Schüsseln durch die Gegend fliegen und ins Pilothaus durchreichen lassen. Auf den Photos sieht man sehr gut was sie gemacht hat. Das Holz ist noch viel heller als der restliche Ausbau der MARLIN. Das wird noch nachdunkeln und sich später nicht mehr vom restlichen Ausbau unterscheiden. Wer von Silvia auch was für sein Schiff haben will, der schaut hier: Isler Treppen macht auch Schiffe schön

Lars bleibt jetzt doch in der Familie und vor allen Dingen bei den Kindern. Nachdem sich Hafenmeister Alfred zum Hundepaten hat ernennen lassen, der Lars ab und an mal nimmt, hat Lars nun Aufenthaltsgenehmigung bei Nathalie bekommen. „Wir sollten unseren Kinder nicht zeigen, dass man ein Tier, für das man sich irgendwann mal entschieden hat, einfach abschiebt“, ist auch meine Meinung. Gemeinsam geht das. Ich alleine könnte das nicht mit den MARLIN Expeditionen schaffen. Lars braucht zumindest jetzt einfach noch viel mehr Auslauf, als er das auf dem Boot hätte. Aber egal. Genug dazu geschrieben. Ich räum jetzt mal auf. Heute kommt Nadja vom dk Verlag. Brainstormen. Bilder sollen sich bewegen. MARLIN – Der Film.



Mitsegeln auf der MARLIN? Du bist dabei: Bergen zu den Lofoten 15.4.2015 Spitzbergen im Mai und Juni ab Longyearbyen. Noch jeweils zwei Plätze frei www.sy-marlin.de/mitsegeln






  • 23:55
  • 26.02.2015
  • 54°47.4045'N, 9°26.1998’E
  • 0°/0kn
  • Flensburg
  • Expedition
  • 5°/1009hpa
  • NW/5kn
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

August 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.