• Skippers letz…
  • Zuschauer
  • Verrrry dange…
  • Verrrry dange…
  • Nationalpark
  • Das Dinghy
Videos
  • Show in Kref…
  • Wieder anne …
 

Lehrerin an Bord

neue Arbeitsteilung

Es ist schon sehr angenehm, wenn man nach knapp drei Jahren Dauerbeschulung zu mindestens einen Teil des täglichen Unterrichtes abgeben kann. Mit einer echten Mathelehrerin an Bord, bietet es sich geradezu an, Kopfrechnen und Einmaleins zu vergessen und sich dafür den Aufgaben der Schiffsführerin zuzuwenden. Mit der Hauptverantwortung scheint sich auch automatisch die präsenile Bettflucht einzustellen, die Micha regelmäßig morgens ereilt und so sitze ich nun auch brav jeden Morgen, bevor die Sonnen aufgegangen ist vor dem Rechner, frage Mails ab, lasse den Generator laufen, überprüfe Leinen und was sonst noch so anfällt. Maya schnappt sich derweil mein Ipad, das ich sonst morgens immer für meine halbe Luxuslesestunde nutze, kuschelt sich nochmal in die Kissen und liest. Lena springt lieber zur Oma ins Bett und lässt sich vorlesen und ich sitze tatsächlich ungestört am Rechner.

Mittlerweile wissen sämtliche Marina, Zoll und Guardafronterasmitarbeiter, dass wir Damen alleine an Bord sind und lassen es sich nicht nehmen, mindestens einmal am Tag vorbeizukommen, um nach dem Rechten zu sehen. Alles gut? Und die Kinder? Und die Oma? Alle gesund? Habt ihr Strom? Braucht ihr Hilfe? Ja, alles bestens. Alle gesund, inklusive Generator, der heute ordentlich die Waschmaschine mit den erforderlichen 50 Herz versorgen musste, nachdem die hiesige Wäschefrau 8 Euro pro Ladung haben wollte, plus Waschpulver natürlich. Sobald dann einer der Marineros Kopf und Stimme senkt, weiß ich auch, was los ist. Ersatzteile für Memorysticks, Laptops, Handys, MP3-Player, das alles wächst im gelobten Alemania vermutlich auf Bäumen und kann vom Skipper, der ja gerade dort weilt, sicher in rauen Mengen mitgebracht werden. Natürlich sind sämtliche Anfragen immer hübsch in Worte verpackt, die zahlreiche Interpretationen zulassen. Nein sagen muss ich nicht, und jeder kann sein Gesicht wahren.

Die Kinder leben derweil in ihrem eigenen Paradies. Die Zingay, ein spanisches Schiff mit zwei Kindern an Bord, ist vor drei Tagen angekommen um die nächsten 4 Wochen hier zu verbringen. Der Pool für den Nachmittag gleich nebenan ist quasi fest gebucht, ebenso der Roller- und Fahrradplatz direkt neben der Bar der Marina. Jetzt fehlt nur noch eine Internetverbindung zum Glück, aber darauf müssen wir sicher noch ein paar Jahre warten.






  • 22:22
  • 20.03.2014
  • 22°07.5000'N, 80°27.1594’W
  • -°/-kn
  • Cienfuegos, Cuba
  • Cuba
  • 24°
  • SE/10kn
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

May 2016
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.