• Sonntag
  • Eroberung von…
  • Time for new …
  • Herbstzeit
  • Tendenzieller…
  • Tendenzieller…
Videos
  • Lars
  • Show in Kref…
 


Alles rot

Im Gegensatz zu SE Asien sind die Seychellen erst von den Franzosen kolonisiert worden, dann von den Briten. Die Seychellen hatten keine Ureinwohner. Sklaven wurden vom afrikanischen Kontinent nach Mahe verschleppt, die vermischten sich mit den Weissen und heraus kommt: Fast wie in Deutschland hat alles ab vier Uhr zu, am Samstag bis zwoelf und Sonntags geht gar nix. Oder war der Gedankensprung etwas zu weit? Die Menschen sind zum Teil sehr huebsch, vor allen Dingen die Maedels, bevor sie verheiratet sind und dann meist aufgehen wie Kuchen. Die dreizehnjaehrigen bruzeln sich auf, dass sie wie zwanzig aussehen und an Tagen wie heute wird gefeiert. Was in Europa recht ruhig abgeht, wird hier zum Volksfest, es wird gegroehlt, geschrieen, getanzt, alle kippen sich die Hacke zu und tragen rote T-Shirts. Hmm. Rote Fahnen. Heute ist rot. Tausende von Menschen ziehen groelend durch die Strassen, feiern Ihren Praesidenten, der auch diesmal die Wahl am naechsten Sonntag gewinnen soll. Warum und weshalb weiss ich ja nun nicht, denn die Aussagen im lokalen TV auf Creol kann ich nur bildmaessig verarbeiten. Ja. Auf dem Konzertplatz in Viktoria treffen sich tausende von Menschen. Alle in rot. Mir ist ein bisschen komisch mich drunterzumischen, dass keiner mit einem weissen reden will ist ja schon klar, aber nun sind die gegen drei Uhr nachmittags alle schon auf 0,5 Promille. Auf dem Platz, doppelt so gross wie ein Fussbaldfeld ist eine riesige Buehne aufgebaut, Wahlplakate und rote Fahnen schmuecken die Seiten, der restliche Randstreifen um das Feld herum ist mit Fress-, Trink, Wett- und Spielbuden bestueckt. Verhungern tut hier keiner, verdursten auch nicht. Ploetzlich groelt die Menge lauter, Fahnen werden geschwenkt und ein wichtiger Mann klopft mit dem Finger am Mikrofon. Ich ziehe den Schwanz ein, dass sind mir wirklich zu viele Menschen. Einfach zu viele.

Gestern war alles gruen, dass habe ich verpasst. Das war dann wohl die andere, eine andere von vier Parteien. Wer nun gewinnen wird? Keine Ahnung. Aber Spass haben sie alle. Ist auch gerade kein Nationalfeiertag, kein Tag der Befreiung, kein Karneval und die Weltmeisterschaft ist auch vorbei, da kommen die Wahlen jetzt genau richtig um wieder einen Grund zum feiern zu haben. Erinnert doch alles stark an die Karibik. Immer wieder. Irgendwie an Trinidad. Im Segelclub treffe ich Paulo, der mich auf ein Glas Roten einlaedt, was auch sonst. Meine Pillenkur ist durch, erst in drei Wochen wieder muss ich wieder die blauroten schlucken. Also geht das mit dem Wein. Prost.






  • 21:00
  • 23.07.2006
  • 04°37.54S, 055°27.49E
  • Mahe/Seychellen
  • -
  • 27°C
  • 2-3 SE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

November 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Oct    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.