• We survived
  • Reisen ist ge…
  • Segelelfen au…
  • Segelelfen au…
  • Waffen an Bor…
  • Own it!
Videos
  • Ärger
  • GEGENWIND
 


Day sailing

18:07 Wir haben uns mal wieder ein bisschen bewegt und sind bei strahlendem Sonnenschein und stetigen Passat auf die Nordseite der Insel nach Port Patrick gesegelt. Die Lady mit fast 6 Knoten durchs tiefblaue Wasser, das war schoen und laesst fast die letzten grauen Regentage vergessen.

Wenn nicht Michas diverse Wunden waeren. Die Brandwunde heilt zwar komplikationslos, aber eben unheimlich langsam und jetzt sind diese bloeden Tropengeschwuere dazugekommen. Ueberall kleben Pflaster und eine dicke Grippe hat er sich auch noch geholt, beim Wassersammeln im Regen in der Nacht. Lazarettschiff. Die Hauptattraktion dieses Ortes im Norden sollen die wunderschoenen Riffe und die Schildkroeten sein, die man beim Tauchen sehen kann. Doch das faellt ja fuer uns gerade aus. Dementsprechend haben wir gerade beschlossen, nach Tanna zurueckzusegeln. Dort liegen spanische Freunde von uns vor Anker, wir koennen mit dem Pick Up in den Hauptort fahren, auf den Vulkan steigen, und, und, und…

Auf jeden Fall lassen wir uns nicht unterkriegen, die Riffe laufen nicht weg und wer weiss, vielleicht ist in einer Woche schon alles wieder in Ordnung, Daumen druecken.






  • 18:07
  • 30.06.2004
  • 20°07.92S, 169°49.68E
  • Anatom/Vanuatu
  • 24°C
  • SE 3-4
  • 1

LOGBUCH ARCHIV

May 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.