• Wieder im Beh…
  • Vollzeug
  • Genaugenommen
  • Genaugenommen
  • Freediving mi…
  • Das Gletscher…
Videos
  • Überflieger
  • Auf zu neuen…
 


Vollmond

19:15 Puenktlich zum Sonnenuntergang lichtet sich die dicke Wolkendecke um den Gipfel des fast 4000 Meter hohen Vulkans Rinjani auf Lombok. Die Sonne geht dahinter in allen Farben des Himmels unter, waehrend im Osten der Vollmond aufgeht. Immer wieder magisch, diese Vollmondnaechte, vor allem auf See. Da vergisst man das Motoren geraeusch, den Strom und das Knattern.

Die Gespraeche kreisen natuerlich um Bali, Spekulationen darueber, wie es wohl sein wird. Machen wir immer wieder gerne, gerade in den Abendstunden, auch wenn es im Endeffekt eh alles ganz anders wird. Lassen wir uns ueberraschen, morgen abend vielleicht schon im Hafen von Benoa?

sind wir ja immer schon gerne mal geschwommen, in mehrfacher Hinsicht. Im Moment zerrt es etwas an den Nerven. 3,9 Knoten bei Volldampf. Ob wir jemals ankommen? Bestimmt.

Ich liege in der Plicht, lasse die Gedanken mal wieder um Sein, Nichtsein und die Zukunkt kreisen. Strahlend blauer Himmel, Cirrusstreifen, die die Creativitaet anregen. Ueber jede Insel enstehen hohe Turmwolken, die teils bis in die Unendlichkeit reichen. Feen und Fabelwesen zeigen ihre Gesichter in den Wolken. Dort, durch die Polsonnenbrille sieht man die gelbe Faebung der Wolken, ein Vulkan, der sein eigenes Wetter macht. Ueber ihm ein Amboss von Wolke dem man zuschauen kann wie er sich fast aehnlich einem Atompilz mit affenartiger Geschwindigkeit Richtung Stratosphaere emporquillt. Kein Wind, alle Wolken entstehen local und bleiben einfach ueber den Inseln stehen, keine Bewegung, ein wahnsinniges Schauspiel. Es ist heiss. Restfahrtzeitberechnung Ein Tag 9 Stunden bei diesem Affentempo, fuer 135 Meilen. So was.

Gegenstroemung mit ein bis zwei Knoten, als wenn wir nicht schon genug Hindernisse haetten. Vorbei mit gemuetlich tuckern, jetzt geht es nur noch mit Volldampf. Meine letzte Wache hat angefangen. Riesige Wolkenberge tuermen sich ueber dem Monduntergang, romantisch glatt liegt die bleierne See vor einem. Gleich geht die Sonne auf. Neuer Tag, neues Glueck, wie schon so oft.






  • 04:50
  • 26.11.2004
  • 07°59.24S, 117°48.57E
  • Sumbawa Island/Indonesia
  • Bali/Indonesien
  • 29°C
  • SW -
  • -

LOGBUCH ARCHIV

April 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Mar    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.