• Dinghi-Ralley
  • Wie Zuhause
  • Wie Zuhause
  • Familiensonnt…
  • Baustelle
  • Under Way
Videos
  • Content Make…
  • Vorm Wind
 


Friede auf der LADY

Also das Teil fier die Lichtmaschinenaufhaegung funktioniert sofort. Morgens um Sieben sind die Batterien naemlich gaenzlich leer, 10,7 Volt, der Skipper will Mails abrufen, so geht das aber nicht, da wird es ernst, Teil dran, Muttern und Bolzen drauf, wackelt, hat Luft, passt und Strom is wieder da. Nicht so die Segel. Das Gross klappt noch 1a, bei Fock und Genua laeuft die Einfuehrung in das Rollprofil nicht sauber. Zu dick. Mit aller Kraft kriegen wir gerade mal vier Meter der Fock hochgezogen und dann? Maya lacht uns aus. Nix geht mehr rauf, nix mehr runter. Gut das wir den Segelmacher vor Ort gewaehlt haben und nicht in Hong Kong. Dann haetten wir jetzt wieder ein Problem fuer die naechsten zwei Wochen. So nur fuer die naechsten zwei Stunden. Micha holt die Fock brutal aus der Fuehrung, der Segelmacher die Segel am Strand ab und vier Stunden spaeter kommen die Obersegelmacher und bringen die korrigierte Arbeit, passen alles ein und gut ist. Das nenne ich erfolgreiche Problembewaeltigung. Jetzt sind 124 qm, 8oz Dacron Crosscut da wo sie hinsollen, 100 qm Blister im Kinderzimmer und die reparierten Ersatzsegel stehen hilflos in der Plicht. Der noch hilflosere Skipper denkt, denkt und denkt wie er das Material wo verstaut. Nicht einfach. Unser Boot ist mal wieder zu klein. Wie immer. Die Diskussion dreht sich um drei uebriggebliebene Panamakanalleinen, einmal benutzt, 150 Meter 25mm hochwertige geflochtene Festmachertampen… Braucht kein Mensch, nur wenn es doch mal einen Hurrikan geben sollte um sich zu verzurren in irgendeinem Hurricanhole oder um noch mal durch den Panamakanal zu fahren, aber das wollen wir wirklich nicht. Ach, all diese Entscheidungen, was geht, was nicht geht, was man braucht und was nicht, das Gewicht, das Gewicht… was man nicht alles um die Welt herumtranspotiert nur weil irgendwelche Schlaumeier in ihren Buechern und Artikeln schreiben, was zu beachten ist, wie man es richtig macht und wir fangen auch schon mit dem Unsinn an ;-))) Gut nur, dass Kinderspielzeug nix oder wenig wiegt. Dabei faellt mir Maya ein, die gerade in riesigen Schritten Mensch wird. Das Gesicht entwickelt sich jeden Tag, der Kopf waechst mal mehr rechts, mal mehr hinten, sie bekommt eine richtigen Mund statt Schnabel, es wird gequiekst und gebrabbelt. Wunder Natur nicht nur um uns herum, sondern auch auf der Lady.






  • 20:29
  • 01.10.2005
  • 07°49.29'N, 098°21.25E
  • Ao Chalong / Phuket / Thailand
  • 30°C
  • 1 SW-W
  • -

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.