• Weihnachtsvor…
  • Extended Fami…
  • Just Tourists
  • Just Tourists
  • Just Tourists
  • Beruehmt
Videos
  • German Carne…
  • Wolken über…
 


Schnorchelstopp

Auf dem Weg nach Rok Nok liegt eine kleine Inselgruppe, oder eher Felsgruppe, Ko Ha Yai, die besonders schoen zum Tauchen oder Schnorcheln sein soll. Sagt zumindest der Michael von den Seabees. Und die muessen das wissen, knuepfen den Gaesten zumindest genuegend Geld fuer einen Besuch dieser Felsbrocken ab.

Die Nacht in PhiPhi war rollig und laut, Sommerhits der 70er, 80er, 90er und das Beste von Heute. Um drei Uhr nachts und natuerlich nur so eben zu hoeren. Kaum hat man wieder in den Schlaf gefunden, weckt einen der Beat des naechsten Trash Floor Hits. Egal. Die Nacht ist vorbei, wir heben den Anker und verfolgen unseren Plan. Eine Stunde segeln, und dann mal auf die Karte gucken.

Direkt auf Kurs, halber Wind, liegt besagtes Ko Ha Yai, die kleinen Fuenf. Die Haelfte des Weges wird gesegelt, dann verlaesst uns der Wind. Das Wasser, das noch im PhiPhi relativ truebe war, wird klarer und klarer. Micha muessen wir fast davon abhalten, schon jetzt ueber Bord zu springen und neben der Lady herzuschwimmen, aber bei 50 Meter Tiefe sieht man nun wirklich nicht viel. ;-)

Mittlerweile liegen wir an einer Mouring zwischen den Inseln, leichter Schwell bricht sich an den Kreidefelsen, ein bisschen gruselig, der Laerm. Aber wunderschoen ist es. Das Wasser klar und tuerkis, ein intaktes Riff zum Schnorcheln direkt vor der Haustuer. Keine Bewohner, keine Ranger, keine Tauchboote, keine Fischer. Nur ein anderes Segelboot liegt zunaechst hier, 18 Meter Zweimaster mit einer Herrengruppe nebst Skipper an Bord. Die Herren wollen richtig segeln lernen scheint es, und sich verausgaben, denn kaum sind sie vom Schnorcheln wieder an Bord geklettert, muessen sie unter Aufsicht des Skippers zu viert den Anker per Hand aus gut 35 Meter Tiefe holen. Hauruck, hauruck. Sachen gibt es. Und damit es nicht allzu schwer ist, laesst der Skipper auch ein bisschen die Elektrowinsch mitlaufen.

Aber, weg sind sie alle und nur wir drei mit Lady bleiben uebrig an diesem wunderbaren Traumplatz. Morgen wird wieder die Nase unter Wasser gesteckt, und dann mal sehen, Rok Nok, oder noch eine Nacht…






  • 18:18
  • 11.10.2005
  • 07°25.85'N, 098°53.78E
  • Ko Ha Yai/ Thailand
  • Lankawi / Malaysia
  • 30°C
  • 2 SW
  • 0,5

LOGBUCH ARCHIV

February 2018
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.