• Alternative E…
  • Aufbruch
  • Land der Trä…
  • Alte Kindheit…
  • Marina Marlin
  • Entschleunigu…
Videos
  • Alles dreht …
  • Vorm Wind
 

Schweizer Crew aufgenommen

Kopenhagen erleben

Mehr als dreißig Jahre liegen meine teils wilden Kopenhagen, Christiana Erlebnisse zurück. Unwirklich kommt es mir jetzt vor, dass wir seit zwei Nächten bereits mitten in der Stadt am Kvæsthusbroen gegenüber der pittoresken Oper am Pier liegen. Direkt vor uns, mal wieder die HUGO BOSS aus Portsmouth. Der Kai ist eine verkleidete Spundwand, der Deckel eines riesigen Parkhauses über drei Etagen, dass sich hier in die Erde verbirgt. Die Kopenhagener hatten schon immer besondere Arten und Weisen mit ihren Platz-Problemen umzugehen. Auf dem Deckel den Parkhauses ist eine groteske, riesige Betonfläche entstanden, die von den Kopenhagenern zum Sonnenanbeten genutzt wird. So kommt es zumindest vor, den mit unserer Ankunft, kommt auch der Sommer in Kopenhagen an.

Für Nathalie und MayaLena ist eine Woche Urlaub auf der MARLIN hier zu Ende. Meine neuen Mitsegler sind gestern angereist um mich auf der Tour nach Warnemünde zu begleiten. Ein neues Blind Date: Skipper trifft David, Stefanie, Martin, Magrit und Thomas. David, Stefanie, Martin, Magrit und Thomas treffen auf Skipper Micha. Ich habe mir vorgenommen vieles anders zu machen in dieser Saison. Viele Kleinigkeiten die in der Summe zusammenzufassen sind: Leben und leben lassen – Segeln und segeln lassen. Ich hatte wirklich so gut wie keine Ahnung was mich mit dem „Team David“ erwartet. Zwei Telefonate haben wir geführt. Oder waren es drei?

Gestern noch lagen unsere Freunde Christian und Maren mit ihrer MELUSINE im Päckchen mit der MARLIN. Christian war so nett uns bei der Buchung des Liegeplatzes behilflich zu sein. Danke noch mal an dieser Stelle, lieber Christian. Viel Zeit ist uns ja nicht geblieben, am Donnerstag ein gemeinsamer Abend und am Freitag lief die Waschmaschine auf der MARLIN rund. Nathalie hat mir tatkräftig geholfen das Schiff für die neue Crew auf Vordermann zu bringen. Zeit und tolle Erlebnisse zum bloggen bleiben da nicht. So ein Schiff frisst nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Lebenszeit, zu der ich ja nun mal ein nicht mehr ganz so entspanntes Verhältnis habe. Aber gut. Alles ist gut. Auch an Nathalie noch mal eine dickes Dankeschön für ihre Hilfe. Wenn jede Crew so toll bei der Endreinigung helfen würde, wäre mein Leben einfacher.

Mit meiner neuen Crew aus St. Gallen geht es in den kommenden Tagen Richtung Bornholm und Südschweden. Der erste Tag beginnt wie immer mit Verproviantieren, Beschnuppern und Sicherheitseinweisung im Schiff. Maren meint: Ich solle doch ein Video machen, dann würde ich mir die Zeit sparen. Ich bin da eher gespalten. Gehört doch einfach dazu, so eine Sicherheitseinweisung. Einer der neuen Crew, Thomas, ist gelernter Koch. Na, da bin ich ja mal gespannt. Sobald ich in der Küche stehe und Thomas mir lächelnd zuschaut bei meiner Hobbykocherei, fühle ich mich irgendwie beobachtet. Wie kommt’s?

Am Freitag Abend zieht es mich dann nach Christiania. Allein. Ein Bier in der Hand, mit Semannsgang ziehe ich durch die Gassen, lasse mich von Google Maps leiten. In Christiana hat sich viel verändert und eben gar nichts. Auch wenn es um 22:00 immer noch hell ist, so wird es doch schnell dunkel und mein Tag endet in der Hängematte unter dem Geräteträger der MALIN.



Du willst auch mal mit? www.marlin-expeditions.com

Download Flyer






  • 22:30:00
  • 27.05.2017
  • 55°40.0000'N, 12°35.0000’E
  • -°/ -kn Motor
  • Kopenhagen / Dänemark
  • Warnemünde / Deutschland
  • 22,0°C
  • 10kn/S
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

December 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.