• Jetzt aber ma…
  • Noch ein Schu…
  • Endlich Sonne
  • ZDF oder Arte
  • Deutschland z…
  • Wo treibt sic…
Videos
  • Neue Ziele s…
  • Aufbruch zu …
 

Nachtschattenselfie auf dem Weg nach Helsinki

Profilaufnahme

Das bin ich. Michael Wnuk. Beruf: Segler. Gefühltes Alter: 36 Jahre. Erlebt: 53 Jahre. Lebenstraum: Weltumseglung (absolviert). Philosophie: Enjoy Life. Enjoy Sailing. Vier Kinder. Eine Lebensgefährtin. Die Sonne scheint. Körpersysteme: 90%. Energieladung 95%. Unterwegs grade nach Helsinki. Fünf supernette Mitsegler. Schiff: MARLIN Performanceyacht 60’. Ziele: Geografisch St. Petersburg, Portugal, Antillen, Cuba, Südatlantik.

Der vorherige Abend gehört zu einem der schönsten Partyabende unter dieser Sonne. Die Skipper werden fürstlich, liebevoll quasi mit verbundenen Augen in das bessere Restaurant von Tallinn ausgeführt. „Lasst euch überraschen.“ Gerne. Axel hat das Restaurant ausgesucht. Ausgezeichnete Küche. Fähiges Servicepersonal. Tolles Kellerambiente. Hehe! „OK. Ihr kommt mit.“ Normalerweise hätten Jan und ich uns abgesetzt um durch die Häuser zu ziehen. Da sitzen wir. Die growy Electromukke ist nicht die Musik unserer neuen Freund. Der erste Drink durchdringt ihre Magenwände und gelangt in die Blutbahn. Da fängt Christianes Fuß an zu wackeln. Fünf Minuten später stehen alle auf der Tanzfläche. Jan macht eine kleine Einleitung in die Elektrotanzkultur. Popowackeln, Kettensäge anziehen, LKW Fahrer, Tellerwäscher und dazu kommen Bewegungen aus dem Segelalltag. Wir wechseln noch zweimal die Lokalität. Der Abend wird früh und der Horizont hell. Ich wische den Gedanken daran, das die neuen Freunde in einer Woche schon wieder abreisen werden, mit dem Handrücken vom Himmel.

Wir sind auf See. Abgelegt habe ich heute selber. 20 Knoten Seitenwind. Musste ich doch mal wieder versuchen römisch katholisch am Steg anzudocken. Ohne Seitenwind kann ich das ja noch. Aber bei 20 Knoten. Drei Versuche. Dreimal daneben. Abbruch. Tja. Man muss halt auch mit seinen Misserfolgen leben. Die MARLIN ist eben keine leichtes Mädchen. Für das Hafen-Manöver werden wir demnächst das Dinghy wässern, den 30PS Aussenborder runterlassen und statt Bugstrahlruder nutzen. Oder vielleicht doch über die Festmacherboje, rückwärts mit Radeffekt reindrehen? Geht mir die ganze Zeit durch den Kopf das Manöver. Muss doch zu schaffen sein. Alte Ziege MARLIN.

Wir sind auf See. Vor uns Helsinki. 50 Meilen mit 9,5 Knoten ist wirklich ein Katzensprung. Jan, wir ankern heute. Dann kommen wir gar nicht erst in Versuchung Helsinkis Bar-Landschaft zu erkunden. Oder was meint die Crew? Einstimmig angenommen! Wir sind bald schon da. Die Sonne scheint. Innerlich, wie äußerlich.



Du willst auch mal mit? www.marlin-expeditions.com


Download Flyer




  • 17:47:00
  • 04.08.2017
  • 59°54.2900'N, 24°54.3065’E
  • 3°/ 9kn
  • Finnischer Meerbusen
  • Helsinki
  • 25°C
  • 24kn/W
  • 3m

LOGBUCH ARCHIV

August 2017
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.