• Port Control
  • Schweinerein
  • Curacao
  • Einsiedlerkre…
  • Skippers Fre…
  • Wilde Meute
Videos
  • Unser Buch …
  • Überflieger
 

Unser Schiff, die IRON LADY, ist verkauft!

Die heimatlosen Bootskinder und Skipper schauen dumm aus der Wäsche

Es ging viel schneller, als erwartet. Ein Aushang, mit ein paar Bildern, einem recht hohen Preis, für ein deutsches Stahlboot mit Charakter, wie Pascal von der YACHT irgendwann mal schrieb, führte dazu das Miguel, der neue Besitzer der IRON LADY, tagelang um das Boot herum schlich und sich eben einfach verliebte in die Rundungen dieses Schiffes. Dass Nathalie, die ihn, als er sich vorstellte, als Kaufinteressent, fast vom Platz jagte, weil sie ja so gegen den Verkauf war, führte ganz im Gegenteil zu mehr Interesse, als das es jenes reduzierte. Im Nachhinein, erinnert mich das etwas an mich selbst, wie ich die LADY im August 1998, also vor 14 Jahren kaufte.

Was folgte, waren natürlich harte Verhandlungen, die sich über Wochen hinzogen, doch Miguel ließ sich einfach nicht abschrecken. Nathalie begriff das es ernst wurde und weinte bitterlich, mir ging es auch nicht viel besser. Ich glaube, der aufmerksame Leser hat es schon geahnt, an unseren trockenen Berichten der letzten zwei Wochen. Das wir grade in den letzten Wochen, so viel Licht ins Vorschiff der LADY gebracht haben durch viel Farbe, viel Arbeit ohne Wochenende, hat bei dem Verkauf sicherlich eine wichtige Rolle gespielt. Die Braut ist hübsch, die LADY ist abfahrbereit, die Tanks sind voll, die Segel hochgezogen, dass Dinghy an Deck, das Bad wieder ein Bad. Sicherlich der beste Zeitpunkt um uns als Besitzer abzulösen.

“Das könnt ihr doch nicht machen!“, hieß es in so manchem e-mail: „…was soll ich denn dann jeden Tag lesen?“ Doch. Können wir. Pünktlich zu meinem Geburtstag hat der neue Besitzer eine deutliche Anzahlung auf den vereinbarten Kaufpreis gemacht. Damit ist der Kauf besiegelt und glaubhaft, denn das Geld würde er verlieren, wenn er den Rest nicht bezahlen würde und wir mit der LADY wegsegeln. Was jetzt für uns beginnt, ist die Suche, nach einem neuen Heim. Wer denkt, dass es sich hierbei um ein Haus handelt, der irrt. Wer denkt, dass wir uns grade um ein neues Boot kümmern, der hat richtig getippt. Darüber verraten wir aber jetzt nicht so viel, außer, dass wir als Familie noch ein paar tausend Seemeilen hinter uns bringe wollen und natürlich auch unsere Website mitnehmen und pflegen werden.

Maya hat auf jeden Fall am wenigsten Probleme, was das ganze angeht. „Und gibt es wieder ein neues Boot, was ihr gerne haben wollt?“, werde ich abends begrüßt, wenn ich von der LADY nach Hause komme und mein Notebook aufmache. Maya setzt sich auf meinen Schoß und kuschelt sich an: „Papa, ich will aber eine eigene Kabine.“ Die Botschaft ist klar, die Macht der Tochter ebenfalls. Schaun wir mal, was die nächsten Wochen so bringen.

Auf jeden Fall möchte ich mich an dieser Stelle für alle Geburtstagswünsche, e-mails, FB Messages, etc. bedanken…




  • 22:07
  • 01.12.2012
  • 41°30.4210'S, 072°59.3927’W
  • -
  • Isla Tenglo / Chile
  • Panama
  • 18°
  • 0 kn
  • 0 m

LOGBUCH ARCHIV

December 2012
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.