• Zahnen
  • Niederschlaeg…
  • Monday
  • Vierzehnter T…
  • Ruderschaden
  • Airmail goes …
Videos
  • Lars
  • Ruhepause
 

Montezuma

Umzimkulu River

Mich hat es erwischt: Montezumas Rache oder eher King Shakes Rache oder wie es hier auch immer heißen mag. Morgens lieg ich im Bett alles dreht sich, vor allem meine Eingeweide und mir ist nicht nach aufstehen zu Mute. Trotzdem quäle ich mich aus dem Bett, denn Micha und die Mädels blasen zum Aufbruch um unser bestelltes englisches Frühstück im Frühstücksraum einzunehmen. Doch mehr als trockenen Toast und Roiboos Tee bekomme ich nicht herunter, während sich der Rest der Familie an Rühreiern und Speck gütlich tut. Irgendwie schaffe ich es zurück ins Bett und falle in tiefen Schlaf. Micha testet mit den Mädels den Swimmingpool, danach zwingen uns Regenschauer ins Haus. Kurze Zeit später erreicht King Shakas Rache auch Micha und unser favorisierter Aufenthalt wird die großzügige Toilette des Hauses.

Was für eine Ironie, nach Tagen in der Transkei, wo wir uns zurückgehalten haben in den lokalen Imbissbuden irgendetwas zu uns zu nehmen, hat es uns nun erwischt. Übeltäter war, da bin ich mir ziemlich sicher, der Imbiss, den wir an der ersten, vermeintlich zivilisierten, Tankstelle zu uns genommen haben. Blitzend saubere Regale, Kühlschränke mit den einschlägigen Erfrischungsgetränken, frisch gebrühter Kaffee mit aufgeschäumter Milch, und Magen down under inklusive.

Für mich ist der Tag gelaufen. Großeinkauf in Underberg, wir müssen den Kühlschrank auffüllen, eine große Hilfe bin ich nicht, meine Einkaufsliste besteht aus trocken Brot und Kamillentee. Auf dem Parkplatz reißt Maya die Autotür auf, die Lena gegen den Kopf bekommt. Platzwunde. Na großartig. Nach einer kurzen Inspektion beschließe ich, dass Desinfektion und Verband reicht, die Wunde klafft zwar etwas, ist aber so klein, dass ich sie lieber so heilen lasse, als sie hier mit einer Naht zu versorgen. In der Apotheke finden wir alles, was wir brauchen und Lena findet sich ziemlich cool mit ihrem Kopfverband. Am allerbesten findet sie natürlich, dass sie die nächste zwei Tage nicht Haare waschen muss, obwohl das für heute angekündigt war.

Gegrillt wird trotzdem. Lena und Maya haben sich mit den beiden Hunden des Hause, Hansa und Mocca, angefreundet, den Hundekeksen sei Dank, die wir heute besorgt haben. Dementsprechend liegen die beiden beim Abendessen zu unseren Füssen, um sicher zu gehen, dass auch sie ihren Teil des Fleisches abbekommen.

Ich bezahle das Abendessen mit einer weiteren Nacht auf der Toilette, es kann nur besser werden.

Nathalie




  • 22:39:00
  • 12.01.2011
  • 29°53.0140'S, 029°34.8300'E
  • -°/kn
  • Underberg / South Africa
  • Durban / South Africa
  • 20°/-hpa overcast
  • -kn/VAR
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

January 2011
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.