• Wochenanfang
  • Tausendfuessl…
  • Angekommen
  • Ruhe
  • Der Eierkoeni…
  • Never more.
Videos
  • Unser Buch â…
  • Back from Cr…
 

Horse Riding

Destinations

Wer meint, dass Kinder, die quasi auf Booten geboren sind, mit der Pinne in der Hand glücklich wären und sonst nichts, der hat sich mächtig geschnitten. Maya steht auf Prinzessinnen, rosarote Klamotten und Glitzerkram und vor allen Dingen auf Pferde. Somit ist der Ausritt am Strand vorgeplant und die Mutter hat sich ganz besonders viel Mühe bei der Auswahl des Veranstalters gegeben. Cherol, knapp fünfzig macht ihren Job seit fünfzehn Jahren und hat etwa 20 Hengste auf einer Wiese bei der Morgan Bay stehen. www.mkulukeihorsetrails.co.za ist ihre etwas chaotische Website. Cherol nimmt ihren Job sehr ernst. Nix , mit drauf setzen und los zum Strand. Nene, wir, eine kleine Gruppe von etwa 10 Kunden, werden in etwa anderthalb Stunden einem Reiterschnellkurs unterzogen. Nun muss man wissen, dass vor allen Dingen ich, der Micha, mit Pferden noch nie was am Hut hatte. Aber wenn de ganzen Familie das jetzt macht will ich natürlich auch nicht kneifen. Nachdem Cherol zum Schluss alle Pferde einzeln vorgestellt hat, steht fest, dass ich das größte bekomme. Allein schon wegen meinem Gewicht. Ich hab ordentlich Respekt vor Bucket. Als ich dann als letzter im Sattel sitze geht auch schon los. Nen bisschen wie segeln. Vorwärts, steuerbord, backbord, bremsen, Gas geben, Bucket ist nen bisschen träge. Ich bin stolz, dass ich nach fünf Minuten immer noch im Sattel sitze. Cherol kümmert sich ganz am Schluss um Maya und Lena. Ganz bewusst hat sie die Eltern von den Kindern getrennt. Nun gut, da müssen wir durch. Das eigenartige Schiff bewegt sich zum Strand immer die Straße runter und fällt in den Trab. Upps. Es dauert gute zehn Minuten bis ich erstehe was abgeht und bis dahin erhalte ich Schläge in mein Rückrat. Aua. Dann begreife ich den Rhythmus. Die Lösung ist, wie auf meiner KTM, in den Steigbügeln stehen und jeden vierten Schlag stehen, dann aufsitzen und wieder stehen. Got it! Jetzt geht es mir besser und ich bekomme Spaß an der ganzen Sache. Jetzt kann ich mich sogar umdrehen, nach Nathalie, die genau die gleichen Probleme hat. Na denn, brauche ich mich ja nicht zu schämen. Das Traben ist ganz schön anstrengend, am Strand entlang merke ich, dass die Crocs doch wohl nicht die richtigen Schuhe sind für solche Abenteuer. Weit hinten sehe ich Maya und Lena am Strand mit Cherol und ich habe nicht im geringsten das Gefühl, dass ich oder Nathalie da gebraucht werden. Perfect day.




  • 22:22:00
  • 07.01.2011
  • 32°50.2190'S, 028°06.7870'E
  • -°/kn
  • Chentsa / South Africa
  • Drakensberge / South Africa
  • 25°/-hpa Rain / Stars
  • -°
  • -kn/VAR
  • -m

LOGBUCH ARCHIV

January 2011
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.