• Zurück in di…
  • Gauchos
  • Frank at Helm
  • Frank at Helm
  • Total Schrill
  • Meilenstute
Videos
  • Schlußlicht
  • Wetter oder …
 

Faustdicker Frust

20:10 Das wir so wenig schreiben hat viel damit zu tun, das wenig passiert und wir viel von Port Elizabeth, dem schlimmsten Hafen sei fünf Jahren, angetan sind. Sei schon mal erwähnt, dass wir am Samstag eine Wetterfenster mit Ostwind für vier Tage erwarten. Das könnte reichen um bis nach Cape Town in einem durch zu segeln, dann könnten wir eben das Kind bekommen und alles wäre gut. Aber das Wetterfenster wird bestimmt ein Tag vor Erscheinen verschwinden, wir werden Cape Town erst in zwei Wochen erreichen und das Kind kommt zwei Wochen später als ausgerechnet und wir müssen weiter an der klebrigen Hafenmauer liegen, anstatt in wunderschönen Buchten irgendwo auf diesem schönen Planet. Hat der Skipper die Faxen gerade dicke? Ja. Vergeht wieder.

Heute Morgen: Familienmotivation. Auf nach >>BAYWORLD<<. Das Aquarium, wie alles andere erreichen wir nur per Taxi, die Gegend um die Marina kann man nicht zu Fuß erobern, Crime Alarm, Sicherheitskontrollen, irgendwie fühlt man sich ständig wie inmitten von Harlem oder so. Aber die Taxifahrer sind nett und finanzierbar. Das Aquarium ist auch ein bisschen traurig, die Hälfte der Aquarien sind leer, die Unterwasserfenster dreckig und blind, die Beckenböden von einer grünen Schleim- und Algenschicht überzogen.. Hmm. Wir sind hauptsächlich hier wegen der Delphinshow. Davon gibt es leider nur zwei. Der eine ist Domino, im Aquarium geboren und seit 16 Jahren der Star der Show. Nun haben wir ja schon einiges in Bezug auf Delphinen hinter uns, Domino auch und deshalb spritzt Domino am liebsten die Handvoll Zuschauer nass. Handvoll und dass in den Sommerferien. Das Aquarium leidet unter akutem Geldmangel, vor 25 Jahren war es bestimmt der Hit von Port Elizabeth, the friendly city. Wir klatschen trotzdem, Maya ist ganz hin und weg und wir glücklich, denn in der Marina ist kein Platz für kleine Mayas, kein Swimmingpool, keine Rutsche, kein Klettergerüst, keine anderen Kinder nur eine Jugend-Weltmeisterschaft der Mirror Segelboote, an denen aber nur Irland, Schweden, Australien, England und Südafrika teilnehmen. Ein Hoch auf die britischen Royal Yacht Clubs. Maya zieht auch ein ziemliches Gesicht und knatscht uns die Bude zusammen, währenddessen wir versuchen unsere Aufgabenliste am Rechner zu verkleinern. So ich finde es reicht jetzt. Morgen ist Donnerstag, dann kommt Freitag und dann kommt das Wetterfenster. Port Elizabeth ist unter Blauwasserseglern einer der unbeliebtesten Häfen der Welt. Wie kommt das nur.




  • 20:10
  • 17.01.2007
  • 33°57.95S, 025°38.05E
  • Port Elizabeth/Süd Afrika
  • Capetown/South Africa
  • 28°C
  • 2 NE/1012hpa

LOGBUCH ARCHIV

January 2007
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.