• Nosy Kombar
  • Meine letzte …
  • Weekend
  • Seele baumelt
  • Sternschnuppe…
  • Bloody Bay
Videos
  • Arved spring…
  • GEGENWIND
 

Hinter den Bergen bei den 7 Zwergen

Pietermaritzburg hat uns nicht wirklich vom Hocker gerissen, Stadt eben, und so trollen wir uns nach ausgedehntem Frühstück und halbherzigem Stadtbummel wieder auf die Landstrasse. Scenic Road oder doch lieber Hauptstrasse Richtung Drakensberge? Dazu muss man sagen, dass die Straßenkarten von Südafrika unglaublich schlecht und unzuverlässig sind, selbst die neuesten von 2006, für die man teures Geld bezahlt!
Wir entscheiden uns für Nebenstrasse, geteert, durch den Hella Hella Pass.
Von wegen geteert. Schon nach 10 km besteht die Strasse nur noch aus Schotter, weitere 10 km weiter wünschen wir uns einen Geländewagen. Aber egal. Die Landschaft ist unbeschreiblich schön, schroffe Felsmassive wechseln sich mit lieblichen Hügellandschaften ab, zwischendrin finden sich kleine Zuludörfer, runde, sauber verputzte Hütten mit Reeddächern und Feldern drum herum.
Na ja, die ein oder andere Mondi Business Paper Plantage liegt auch dazwischen, aber es hält sich in Grenzen.

Natürlich brauchen wir mal wieder dreimal so lange für die Strecke, als erwartet, schaffen es aber trotzdem bis zum Mittag an den Fuss der Drakensberge in das kleine Städtchen Underberg. Viel los ist hier nicht, denn wer hier Urlaub macht, liebt Wandern, Forellenfischen, Einsamkeit, Schlafen in Höhlen oder exklusive kleine abgelegene Clubs. Da ist kein Bedarf für Souvenirshops oder Restaurantketten, wie man sie sonst hier in Südafrika an allen Ecken und Kanten sieht.

Ein netter Mensch in der Touristeninfo hilft bei der Quartierssuche und schickt und ins Nichts. Zumindest kommt es uns erst so vor auf der kilometerlangen Schotterpiste. Doch dann, eine Kurve weiter taucht auf einmal ein kleiner malerischer Fluss auf, und an dessen Ufern die bezaubernste kleine Ferienanlage, die wir je gesehen haben. Eine junge Familie hat hier zwischen alten Bäumen, grünen Wiesen und bunten Blumen einzelne Ferienhäuser hingebaut. Jedes individuell, eins schöner, als das andere. Manches wirkt ein bisschen zusammengezimmert, nicht alle Wände sind gerade, nicht alle Möbel neu, aber dafür ist es bezahlbar.
Und wir? Wir bewohnen jetzt ein Haus mit drei Schlafzimmern, Wohnzimmer und Wohnküche! Soviel Platz! Der Fluss rauscht direkt vor unserer Veranda, im Garten steht eine Schaukel und keine 5 Gehminuten kann Maya Esel, Kaninchen und Ziegen besuchen.

Na, hier bleiben wir doch, anstatt von einer Unterkunft zur nächsten zu fahren. Hach, ist das schön hier und deshalb gehe ich jetzt auch schlafen, bei offenem Fenster mit rauschendem Fluss, in dem es sogar Forellen gibt!




  • 20:20
  • 03.01.2007
  • 'N/A, 0
  • Underberg/Süd Afrika
  • -
  • 26°C
  • 1 NE
  • 0

LOGBUCH ARCHIV

January 2007
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.