• Motorfahrt un…
  • Lars liebt sc…
  • Own it!
  • Krokodile
  • Anker auf!
  • Juckt.
Videos
  • Huhibu ist v…
  • Angekommen
 


und weiter geht es

Gestern galt es schliesslich, den gesamten Einkauf im Schiff zu verteilen. Wie immer keine leichte Aufgabe, aber mit ein bisschen druecken hier, umraeumen dort und Zwischenraeume ausstopfen findet ploetzlich doch alles seinen Platz. Doch mit einer Person mehr an Bord, braucht man trotzdem mehr Platz. Irgendetwas muss raus.

Unsere Seekarten, ein Sammelsurium von hunderten von Karten von den Vorbesitzern der Lady, fahren wir nun schon seit fast 5 Jahren um die Welt. Und was sollen wir sagen, die meisten liegen dort weiterhin unbenutzt. Elektronische Seekarten machen es moeglich und zusammen mit Revierfuehrern und gesunden Augen, sind wir bisher immer bestens ueberall hingekommen. Zudem verlassen wir nun die Route, die die Lady kennt, es ist Zeit, die Karten loszuwerden. Wir haben schon des oefteren versucht, die Karten zu verkaufen, sogar zu verschenken, aber wenn die Leute dann hoeren, dass sie sich durch 50 Karten arbeiten muessen, um vielleicht die gesuchte Detailkarte der xxx-Bucht zu finden, verlieren sie das Interesse an dem Geschenk. Die Karten sind jetzt ordentlich gerollt im Yacht Club in Chalong deponiert, fuer jeden, der Interesse hat. Die Matratze der oberen Seekoje, unter denen die Karten lagerten, ist zu Sitzkissen fuer das Cockpit verarbeitet und der freigewordene Platz wird nun von vier grossen Kisten bewohnt. Soviel Platz! Fuer die Kuerbisse und den Sack Kartoffeln, und, und, und…

Und weiter geht die Arbeitsteilung. Heute morgen seile ich mich Richtung Stadt ab: Bordapotheke, Stoffe und vor allem Wasabi fuer die unzaehligen Yellow Fin Thunas, die wir zu fangen gedenken, stehen auf der Liste. Micha segelt die Lady nach Nai Harn, unsere Weihnachtsbucht. Der Dreck in Chalong hat uns gereicht, nachts stinkt es von irgendwo her nach verbranntem Gummi und die phillipinischen Hotelbands spielen im ungestimmten Kanon. Hier in Nai Harn ist das Wasser klar und nachts hoert man die Tiere im Urwald. Etwas ab vom Schuss, aber es lohnt sich.
Nicht besonders spannend unsere Tage zur Zeit, aber erfolgreich. Ich glaube, wir koennen schon mal den Countdown starten. ;-)




  • 20:37
  • 24.01.2006
  • 07°46.53'N, 098°17.86E
  • Ko Phuket / Thailand
  • Chagos / Indischer Ocean
  • 29°C
  • 2 NE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2006
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.