• Duschen
  • Nike ist beim…
  • Nike ist beim…
  • Skippers Feie…
  • Mamor, Stein …
  • Mamor, Stein …
Videos
  • Back from Cr…
  • Liebe zum Me…
 


Da isse ja.

23:00 Die letzten Stunden haben sich hingezogen. Ich, keine Ahnung was ich mit mir anfangen soll und Natale fliegt von einem Ort zum anderen um dann endlich, heute, nun doch in Kumai anzukommen. Mein bestellter Wagen kommt natuerlich nicht, also nehme ich mir ein Moped. Da lacht immer das ganze Dorf, wenn ein kleiner Indonese auf dem Moped sitzt und ich, freie Sicht rundrum, einen Kopf hoeher auf dem Ruecksitz throne. Egal, ich will zu meinem Schatz und sogar der Monsum setzt heute Nachmittag mit seinem Regen einfach mal aus. Das geht, das geht gut. Der Flughafen ist ein verschrobenes, kleines Gebaeude, ein paar Locals quatschen auf mich ein. Indonesien waere wirklich gefaehrlich fuer mich, die Sonne und so. Verstehe erst mal nicht was sie denn meinen, dann endlich macht es Click. >>Ne, die Sommersprossen sind keine Krankheit, dass sind Sommersprossen.<< Trotz aller Versuche, glaube nicht, dass sie mich verstanden haben. Also: Meine Sommersprossen sind eine Krankheit. Haette ich mich mal nicht rasiert. Das hat man nun davon. Brrrumm, der Alluminiumvogel aus Surabaya faellt vom Himmel, rollt ueber die Landebahn. >>Mein Gott, die arme Frau, die Nahkampforgane sind ja noch groesser geworden.<<, ist das erste was mir auffaellt, als Natale aus dem kleinen Inselflieger ausgespuckt wird. Die Freude ist riesengross, endlich ist sie da, der Weg von Bali in den Dschungel ist langwieriger gewesen als von Frankfurt nach Indonesien, zweimal uebernachten, moslemischer Feiertag, aber jetzt steht dem Weg nach Hause nichts mehr im Weg. Fast. Das Taxi ist touriueberteuert, man sitzt fast auf der Strassen, ab was kann Verliebte Wiederzusammengefundene stoeren, fast nichts. In den letzten Stunden hab ich mir dann doch noch Sorgen gemacht, ob wir uns in den fast sechs Wochen total veraendert haben und nun nicht mehr miteinander klarkommen, doch es ganz und gar nicht so. Die Lady wackelt vor Freude mit dem Mast. Oder hat das andere Gruende? Spaetweihnachten auf der Lady. Natale packt endlich aus. Ein neuer Bordrechner ist das Zentrum des Haufens. Natuerlich jede Menge Babykleidung, Vornamenbuecher, ein neues Objektiv fuer die Nikons, damit die Bilder noch besser werden, Elektronik fuers Boot, das DRUCKLAGER (Hurah, es wird bald weitergehen!), neue polarisierte Sonnenbrillen gegen die Riffe, Buecher, CD´s ohne Ende, Filme, eine Flasche Whiskey, vieles andere mehr und vor allen Dingen, eine! Dose Tuborg, die ich jetzt wo sie kalt ist, auf meinen Freund Guido trinke: Prost. Morgen mehr, jetzt gibt es Wichtigeres!




  • 23:00
  • 22.01.2005
  • 02°44.63S, 111°43.85E
  • Kumai/Kalimantan/Indonesien
  • -
  • 28°C
  • 1 W
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2005
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.